• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Mit Schiff und Papierboot

30.06.2018

A

uszubildende der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham haben 300 Euro an das Projekt „Flugkraft“ in Bredehorn gespendet. Mit dem Projekt unterstützt die Fotografin Marina Proksch-Park krebskranke Menschen und deren Familien. Das Geld haben die Bank-Azubis bei der Papier- und Kartonbootregatta eingenommen. Das Boot der angehenden Bankkaufleute trug den Namen „Die Überweisungsträger“. Katharina Schlöndorf und Lea Butt hatten mit dem selbstgebauten Boot sowohl bei der Frauen-Regatta, als auch bei der Fun-Regatta jeweils den dritten Platz belegt. Sie sicherten sich somit die ersten Pokale der Bankgeschichte, berichtet Klaudia Bluhm. In der Zwischenzeit bedienten die restlichen Auszubildenden des Teams, Eike Austermann, Tjark Menzel und Peeke Dolleck die vielen Zuschauer und Schaulustigen mit einem selbstorganisierten Kuchenbuffet. Durch viele spendenfreudige Besucher konnten Einnahmen in Höhe von 235,60€ Euro erzielt werden. Die aufgerundete Spendensumme in Höhe von 300 Euro€ wurde jetzt an die Vertreterin des Projektes „Flugkraft“, Marina Proksch-Park, überreicht.

Tolles Wetter hatten die Teilnehmer des Seniorenausflugs der Gemeinde Bockhorn. Bürgermeister Andreas Meinen hatte alle Bürgerinnen und Bürger ab dem 65. Lebensjahr zu einem Ausflug nach Wilhelmshaven eingeladen. Bei idealem Ausflugswetter startete die Gruppe am Mittwochmorgen mit zwei Bussen und insgesamt 102 Personen in Richtung Wilhelmshaven. Der Bürgermeister und die Sachbearbeiterin Petra Juilfs begleiteten die Ausflügler.

In Wilhelmshaven empfing die Stadtführerin Cornelia Voß die Gruppe. Mit dem Bus ging es dann kreuz und quer durch Wilhelmshaven und über den Marinestützpunkt. „Mit Herzblut brachten uns die Stadtführer ihre Stadt Wilhelmshaven nahe. Über Geschichtliches und Aktuelles wurde mit sehr viel Engagement berichtet“, berichtet Petra Juilfs.

Mittagessen gab es im Gorch-Fock-Haus, danach verbrachten die Bockhorner freie Zeit am Südstrand. Die Seniorinnen und Senioren genossen das Südstrandflair bei Kaffee und Kuchen, Eis oder einem kühlen Getränk und verfielen schnell in Urlaubsstimmung. Die anschließende Schifffahrt auf der „Harlekurier“ vorbei am Jade-Weser-Port und durch den Marinehafen Wilhelmshaven war für die Gruppe auch sehr schön. „Wie schon in vergangenen Jahren hatten wir wieder einen wunderschönen Sommertag erwischt“, freut sich Petra Juilfs. Fast alle Ausflügler ergatterten einen Sitzplatz auf dem Außendeck des Schiffes und konnten die Fahrt bei sommerlichen Temperaturen entspannt angehen und die schöne Aussicht auf das Meer genießen. Viele Mitreisende bedankten sich bei den Organisatoren und waren erstaunt darüber, dass man bei einem so nahe liegenden Ausflugsziel in Ecken kommt, wo man noch nie war, und in Sachen Heimatkunde immer noch neue Dinge erfährt.

Weitere Nachrichten:

Raiffeisen-Volksbank | Flugkraft

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.