• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Mitglieder geehrt

21.12.2017

Rund 160 Mitglieder des Turnvereins Bockhorn haben an den beiden Weihnachtsfeiern im großen Saal des „Hotel Hornbüssel“ in Bockhorn teilgenommen. Bei Stollen, Tee und Glühwein wurden viele Gespräche geführt, Geschichten vorgelesen und traditionelle Weihnachtslieder gesungen. Die Vorsitzende Anke Rull bedankte sich bei allen Übungsleitern und ehrenamtlich Tätigen und gratulierte sechs Mitgliedern zur 25-jährigen Vereinszugehörigkeit. Für die Kleinen bemühte sich der Weihnachtsmann schon vorher persönlich in die Sporthalle und verteilte Stutenkerle.

Storag Etzel hat seine traditionelle Weihnachtsspende aus Mitteln der IVG-Stiftung für gemeinnützige Organisationen und Projekte in der Nachbarschaft der Kavernenanlage Etzel verteilt. Im Fokus der diesjährigen Weihnachtsspende stand die Jugend-, Bildungs- und Familienförderung in der Gemeinde Friedeburg. Im Rahmen einer gemütlichen Teestunde im Verwaltungsgebäude des Unternehmens stellten Vertreter der Institutionen ihre geförderten Vorhaben und ihre ehrenamtlich ausgeübte Arbeit vor. Thomas Kleefuß, Sprecher der Geschäftsführung der Storag Etzel, unterstrich die Wichtigkeit des Ehrenamtes und dankte den Anwesenden für ihr Engagement. Mit insgesamt 5000 Euro wurden in diesem Jahr gefördert der Förderverein Bunter Kreis Nord-West-Niedersachsen, der Förderverein der Mediothek Friedeburg, der Förderverein der Grundschule Friedeburg und der Sportfischerverein „Altes Amt Friedeburg“. Seit 2011 förderte Storag Etzel zu Weihnachten Projekte in den benachbarten Ortschaften nach eigenen Angaben mit mehr als 25 000 Euro.

Die Reisegemeinschaft Friesische Wehde und umzu unternahm als Jahresabschluss eine erlebnisreiche dreitägige Adventsreise mit der ,,Color-Magic’’-Kiel-Oslo-Kiel. Es war „eine wunderschöne Fahrt mit diesem Superschiff“, schreiben die Teilnehmer. Mit einem großen Abend- und Frühstücksbuffet, einem Musical-Theater und einer Promenade mit Restaurants und Geschäften konnten die Teilnehmer viel erleben. Die Stadtrundfahrt umfasste die beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Oslo mit Holmkollen-Skisprung-schanze, den Vigeland-Skulpturenpark und Museen auf der Halbinsel Bygdoy. Fazit der Reisegruppe: „Eine super Reise an die man sich lange erinnern wird.“ Für die erste Fahrt der Reisegemeinschaft 2018 vom 21. bis 23. Januar zur „Grünen-Woche“ in Berlin mit Stadtrundfahrt sind einige Plätze frei. Auch Gäste sind willkommen. Wer mitfahren möchte, kann bei Arno Renken, Tel. 04453/3908 alle Informationen zu den Fahrten, Veranstaltungen und die Vereinsarbeit der Reisegemeinschaft abfragen.

Der Männerkreis mit Partnern hatte noch den Spielekreis von Betty Balkow, sowie zwei Gäste zu der jährlichen Weihnachtsfeier eingeladen, somit waren insgesamt 37 Teilnehmer mit von der Partie. Mit dem Bus ging es zum weihnachtlich schön geschmückten Gesellschaftsraum nach Bender. Nach kurzer Begrüßung wurde das reichhaltige Büffet eröffnet, welches viele Leckereien bot. Während des Essens sorgte Alexander Rogge für Musik. Nachdem alle reichlich gesättigt waren, trat „Ecki der Zauberer“ in Aktion. Das war eine Stunde des Lachens und Staunens für die Feiernden. Zum Abschluss wurden mit Begleitung des Musikers, Weihnachtslieder gesungen, dabei verteilten Alfred und Betty Balkow an alle eine kleine Überraschung.

Der TuS Zetel nimmt seit Jahren vielen Sportlern die Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen (DSA) ab. So auch in diesem Jahr mit sehr vielen erfolgreich abgelegten Prüfungen. Die Leichtathletikabteilung des TuS Zetel tat sich hierbei besonders hervor. Sage und schreibe 43 Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren legten erfolgreich die Prüfungen des Deutschen Sportabzeichens im Sommer diesen Jahres ab. Diese Woche bekamen die jungen Sportler nun ihre Urkunden und Anstecknadeln. Sie waren alle sichtlich stolz auf das Erreichte und nahmen die Urkunden und Nadeln voller Freude mit nach Hause. Viele von ihnen betonten noch einmal, wie toll sie diese Übungen des Sportabzeichens fanden. Man war sich aber einig, dass die Laufdisziplinen die schönsten seien. Wie wichtig diese Gruppen des TuS Zetel für die Region sind, zeigt die Tatsache, dass die Kinder und Jugendlichen unter anderem aus Varel, Bockhorn, Neuenburg und Zetel stammen. Das Leichtathletikteam um Anette Döring-Schulte mit Sybille Möbius und Ben Stadtlander freute sich mit allen Sportlern und plant schon Abzeichentermine im nächsten Jahr. Diese finden an den Trainingsnachmittagen statt. Beginn ist jeweils montags ab 15.30 Uhr. Alle weiteren Infos sind auf der Internetseite des TuS Zetel zu finden. Der TuS Zetel freut sich natürlich auch jederzeit über neue Sportlerinnen und Sportler.

Weihnachtlich wurde es bei der Katholischen Kirchengemeinde Herz Jesu Zetel. Was vor einigen Jahren als ein kleiner Gedanke begann, ist inzwischen schon zur Tradition geworden. Bei Glühwein und Punsch, leckerer Suppe und Spekulatius konnte man für den bevorstehenden Advent einkaufen. Adventsgestecke, Krüllkuchen und selbst gebackene Kekse, Weihnachtskarten und handgestrickte Socken warteten auf neue Besitzer. Bei einer Tombola konnte jeder, besonders aber alle Kinder, tolle Sachen gewinnen. Mit viel Freude und Engagement haben Frauen und Männer aus der Gemeinde gekocht, gebastelt, gebacken und verpackt. Der Dank der Kirche geht an alle Gemeindemitglieder und Gäste, die durch ihre Einkäufe den Adventsbasar auch in diesem Jahr wieder zu einem Erfolg gemacht haben. So konnte das Haus am Urwald in Zetel mit der stolzen Summe von 800 €Euro unterstützt werden. Das Haus gehört zur Wilhelmshavener Kinderhilfe und bietet für erwachsene Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen ein naturnahes Leben auf dem Land mit vielfältigen kulturellen und freizeitbezogenen Angeboten. Zetel bietet so als Umfeld ein hohes Maß an Integration, aktives Gemeinde- und Gruppenleben sowie Vereinsangebote. Mit dem Erlös des Adventsbasars konnte der Wunsch nach einer Erweiterung der Küchen im Haus am Urwald ein Stückchen vorangebracht werden. Weiterhin konnte aus dem Erlös des Kirchencafés, eine Spende in Höhe von 360 €Euro an das Kinder- und Jugendhospiz „Joshuas Engelreich“ in Wilhelmshaven übergeben werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.