• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Möller zu Gast im RUZ

01.03.2019

Da sie zum Jubiläumsfest im Sommer nicht kommen konnte, hat Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller (SPD) jetzt nachträglich das Regionale Umweltzentrum in Schortens besucht und sich über die Arbeit informiert. Zunächst stellte RUZ-Lehrerin Sylvia Partsch der Abgeordneten das neue Angebot zum Thema „Sollen Kunststoffe vom Planeten Erde verschwinden?“ vor. Dabei handelt es sich um ein Rollenspiel, bei dem sich Schülergruppen anhand von Arbeitsaufträgen in verschiedene Rollen einarbeiten. Während des Rundgangs durch die Stationen konnte Siemtje Möller selbst Hand anlegen, indem Sie Biokunststoff herstellte und mit Hilfe des Mikroskops nach Mikroplastikbestandteilen suchte. Zudem schaute die Abgeordnete bei der Energiesheriff Schulung mit Vorschulkindern des Kindergartens Neustadtgödens im Nebenraum rein. Leiterin Ina Rosemeyer gab einen Überblick über die vielfältigen Projekte des RUZ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es ist der letzte Moment vor dem finalen Druck: „Noch etwas weiter nach rechts, noch etwas höher – passt das so?“ Jetzt darf nichts schiefgehen. Solche Momente gab es oft auf dem diesjährigen, dreißigsten Siebdrucklehrgang in Sande. Dabei kam eine Menge an Kreativität von den 35 Teilnehmern zusammen im Vereinsheim vom TuS Sande. In einem Prozess, den die Teilnehmer beim Lehrgang lernen, kommt die eigene Idee erst auf eine Folie und dann auf ein Sieb, also einem Metallrahmen, der mit einem feinen Gitternetz bespannt ist. Und zuletzt nutzt man dies dann, um seine Idee auf ein Kleidungsstück wie zum Beispiel ein T-Shirt oder Feuerzeuge zu drucken.

Die diesjährige Winterwanderung der Siedlergemeinschaft Sande mit anschließendem Grünkohlessen startete bei schlechten Witterungsbedingungen. Doch 26 Siedlerfreunde nahmen teil und trotzten dem Regen. Mit einigen wärmenden Getränke machte sich der Trupp auf zum Landhotel Leiners. Zum Grünkohlkönigspaar gewählt wurden anschließend Erna Wegner und Wolfgang Gerhard, besser bekannt als „Mozart“. Bei einer großen Tombola konnten die meisten der insgesamt 58 Anwesenden schöne Preise mit nach Hause nehmen. Es wurde viel geklönt und so traten einige erst gegen Abend sehr zufrieden den Rückweg nach Hause an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.