• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Musik am Watt und im Bullenstall

01.08.2018

Am Wochenende wird am Kurhausstrand das Watt-En-Schlick-Fest gefeiert. „Hier kommen alle Gesellschaftsschichten zusammen, denn bei dieser Programmvielfalt ist für jeden etwas dabei“, freute sich der Festivalleiter des Kurhauses, Till Krägeloh, jetzt bei einem Treffen mit den Hauptsponsoren des Festivals. „Für uns ist das etwas Besonderes, meist unterstützen wir klassische Konzerte“, sagte Filialleiterin Rebekka Burmester von der OLB. Christian van Freeden von der Jever-Brauerei sagte: „Es ist schon Verpflichtung für uns, solch eine Chance in der Heimat unseres Biers nutzen wir sehr gern.“ Auch die EWE beteiligt sich an dem Fest. „Wir setzen uns für das ein, was die Menschen in der Region nach vorne bringt. Auf dem Watt-En-Schlick-Fest ermöglichen wir mit unserem Strom die Auftritte der vielen Künstler“, sagte Daniela Bohlen von der EWE. Till Krägeloh dankte den Sponsoren für die Unterstützung: „Ohne euch würde das nicht klappen, eure Hilfe kommt aus der Region für die Region.“

Die Jugendpflege Varel hat jetzt die Etta von Dangast gechartert, um eine Familienfahrt im Rahmen des Ferienpasses zu unternehmen. Mit 80 Personen ging es auf die große Jaderundfahrt. „Es war für alle ein schöner Ferientag. Wir haben auf den Sandbänken viele junge und ältere Seehunde gesehen“, freut sich Stadtjugendpflegerin Brigitte Kückens, „als wir auf einer Sandbank mit Sicht auf die Seehunde trocken gefallen sind, wurde an Bord gegrillt“. Da noch einige Bratwürste übrig waren, hatte Kapitän Anton Tapken eine witzige Idee. Da er in Sichtweite einen Dangaster Fischkutter entdeckt hatte, der gerade die Netze eingeholt hatte, steuerte er den Kutter an und schlug vor, Bratwürste gegen frisch gefangene Krabben zu tauschen. Anschließend sah man überall auf dem Schiff krabbenpulende Vareler Familien.

Am 1. August blickt Sandra Ostendorf aus Varel auf 25 Jahre Tätigkeit bei der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham zurück. Sie begann 1993 ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der damaligen Raiffeisen-Volksbank Varel-Zetel und wurde nach der Abschlussprüfung ins Angestelltenverhältnis übernommen. Seit Oktober 2000 ist die Bankfachwirtin in der Abteilung Marktfolge Kredit in der Hauptstelle Varel tätig.

Mit dem Konzert unter dem Motto „Lasst Champagner fließen“ feierte der Vareler Bariton Ivo Berkenbusch im Waisenhaus einen großen Erfolg. Jetzt präsentieren Ivo Berkenbusch, Irina Wischnizkaja, Paul Brady und Olaf Wiegmann am Freitag, 10., und Samstag, 11. August, jeweils um 20 Uhr eine temperamentvolle Reise durch die Welt großer Klassik-Melodien auf der Bühne des „Alten Bullenstalls“ in Edewecht. Mitreißende Titel aus Werken wie Mozarts ‚Zauberflöte’, Beethovens ‚Fidelio‘, Puccinis ‚La Bohème’ oder ‚Madame Butterfly’ sind demnach genauso zu hören wie berühmte Evergreens aus Operette und Singspiel wie Léhars ‚Lustiger Witwe’, der ‚Czardasfürstin‘ oder dem ‚Zigeunerbaron’ sowie schwungvolle Klassiker wie dem Torero-Lied aus ‘Carmen’ bis hin zu so genannten Evergreens aus Oper und Operette.

Der Bauerngarten der Familie zu Jeddeloh beim Bullenstall ist ab 18 Uhr geöffnet. Dort können auch vor und nach dem Konzert kulinarische Köstlichkeiten und gekühlte Getränke genossen werden. Einlass in den Konzertraum ist ab 19.30 Uhr.

Informationen zu den Vorstellungen gibt es im Kulturbüro unter der Telefonnummer 04405/ 916180.

Der Vareler Heimatzeichner Jonny Will hat jetzt den Baum beim Kurhaus in Dangast gezeichnet, den er den „Schmunzelbaum“ genannt hat. Derzeit bereitet er seine nächste Ausstellung vor. Sie soll im Frühjahr 2019 im Weltnaturerbeportal Dangast gezeigt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.