• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Musik für guten Zweck

02.06.2015

Ein halbes Jahrhundert Musik- und Majorettencorps Friso Varel – das war ein Grund zu feiern, und es gab ein großes Fest auf dem Webereigelände in Varel. Ein besonderer Höhepunkt war dabei der Sternmarsch des Corps sowie von neun Gastvereinen durch Varel. So gaben sie zunächst ein Konzert auf dem Schlossplatz und zogen dann anschließend gemeinsam zur Alten Weberei. Dort wartete auf die zahlreichen Gäste ein großes Musikfest bei schönstem Wetter. „Es war ein großartiger Nachmittag, den wirklich alle genossen haben“, berichtete Friso-Vorsitzende Michaela zur Mühlen. Normalerweise erhalten die Gastvereine bei Besuchen auf Musikfesten wie diesem immer ein Geschenk vom einladenden Verein. „Wir wollten das Geld für die Gastgeschenke an einen sozialen Zweck spenden“, erzählt Friso-Schriftführerin Mireille Brinkmann. Und so übergab sie kürzlich gemeinsam mit Michaela zur Mühlen einen Scheck über 300 Euro an das Heilpädagogische Zentrum Friesland-Süd in Seghorn.

„Wir freuen uns wirklich sehr über diese Unterstützung“, sagte Rita Weinberg, stellvertretende Leiterin der Einrichtung. Sie nahm gemeinsam mit Sven Kaczmarzewski (Abteilungsleitung der Wehdeschule) und Birgit Martens-Reiche (Abteilungsleitung des Kindergartens Mühlenteich) die Summe in Empfang. Davon soll in den kommenden Wochen pädagogisches Lehrmaterial gekauft werden. Im Heilpädagogischen Zentrum Friesland-Süd von der Gemeinnützigen Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit (GPS) werden zurzeit im heilpädagogischen Kindergarten Mühlenteich 34 Kinder gefördert. Darunter befinden sich auch zwei Gruppen für Kinder mit herausforderndem sozialem Verhalten. Die Wehdeschule für Kinder und Jugendliche mit geistigem Förderbedarf besuchen derzeit rund 40 Schüler.

Seit fast einem Jahr ist der Schulkindergarten an die Hafenschule angegliedert, unterrichtet werden die Kinder von Corinna Schlichting und Kerstin Suhren. Die Kinder haben täglich eine Stunde Sportunterricht, wo sie vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln, ihre Ausdauer trainieren sowie in verschiedenen Bewegungsspielen den rücksichtsvollen und achtsamen Umgang miteinander üben. Einmal in der Woche gehen die Kinder zum Schwimmen ins Hallenbad. Je nach Leistungsstand der Kinder erlernen sie dort das Schwimmen oder üben für die Schwimmabzeichen „Seepferdchen“ oder „Bronze“.

„Bewegung als elementare Voraussetzung für alle weiteren Lernprozesse fördert die Kinder im hohen Maße und schafft die Basis für schulisches Lernen“, wissen die beiden Lehrerinnen.

Neben der täglichen Sportstunde üben die Kinder den Umgang mit dem Stift, machen Sprach- und Konzentrationsübungen, mathematische Vorschulübungen und üben spielerisch gegenseitige Rücksichtnahme.

Beim fünften Brieftaubenpreisflug ab Arlon (Belgien) waren die Vareler Taubenzüchter erfolgreich. Die Züchter begannen mit den Plätzen 3 für die Taube von Carsten Ebeling, Platz 6 für die Taube des Züchters Müller und Platz 19 für Horst Kreuzer. Gut flogen auf dem schweren Flug die Tauben der Züchter Horst Kreuzer (21 Tauben, 8 Preise), Müller (20 Tauben, 7 Preise) und Erwin Hurling (38 Tauben, 8 Preise). Am Wochenende erfolgt wieder Auflass ab Arlon.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.