• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Nach 30 Jahren wieder Klassenarbeit

16.10.2019

Dort, wo sie vor 30 Jahren die Realschule am Falkenweg verlassen hatten, trafen sich 14 Ehemalige nun noch einmal zu einer „Klassenarbeit“: Die Schulabgänger der Klassen 10 A und 10 B von 1989 durften in ihre beiden früheren Klassenräume – Erinnerungen an ihre Lehrer Lothar Dietz und Reinhard Greul wurden wach. Für die „Klassenarbeit“ hatte Michaela Zinke, geborene Glaubitz, gesorgt. Da waren Fragen zu beantworten, die nicht so ernst gemeint waren wie früher. Wer war damals am coolsten gestylt, wer war der Liebling aller Lehrer, wer fehlte am meisten und wer war der größte Streber der Klassen? das waren einige der Fragen. Anschließend ging es in die Gaststätte „Zur scharfen Ecke“, wo noch ein paar Stunden Erlebnisberichte ausgetauscht wurden. Den weitesten Weg nach Sande legte Nicole Torres zurück, die jetzt in Brüssel wohnt. Dabei waren auch Christine de Vries, Dorthe Focken, Ulrike Oncken-Röben (geborene Oncken), Iris Wollmer (Witte), Angelika Galts, Elvira Klein (Schmidt), Ingunn Hülsebus (Gerdes), Nils Pawlik, Dirk Dittebrandt, René Klönner und Olaf Otremba. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.