• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Narren in der Redaktion

05.03.2019

Ahoi! hieß es am Rosenmontag in der Redaktion des Gemeinnützigen in Varel. Karnevalspräsidentin Gudrun Uhr kam mit einer Delegation der KG Waterkant vorbei. Das Kinderprinzenpaar Kira und Leonardo sowie Nane, Jette und Leonie von der Kindergarde und Umzugsorganisator Lars Oberbeck schauten den Redakteuren Christopher Hanraets und Traute Börjes-Meinardus über die Schulter und ließen sich zeigen, wie die Ausgabe für den nächsten Tag aussieht. Als Dankeschön für die Berichterstattung vom Karnevalsumzug gab es für Traute Börjes-Meinardus eine ganz besondere Ehre: einen Karnevalsorden. Anschließend ging es für die Truppe weiter ins Marienstift. Dort wollten die Mädchen den Senioren einen Tanz darbieten und das Kinderprinzenpaar hatte einen Spruch auswendig gelernt. Im Brauhaus Hotel in Dangastermoor endet am Aschermittwoch ab 19.11 Uhr das närrische Vergnügen für diese Session mit dem traditionellen Heringsessen.

Über 13 Ehrenamtliche freut sich das Team des Hospizes am Wattenmeer: Die Teilnehmer des ersten Vorbereitungskurses des stationären Bereichs erhielten jetzt im Haus der Hospiz- und Palliativarbeit „Am Jadebusen“ ihre Teilnahmebescheinigungen. Die Kursleitung hat Karen Wauschkuhn übernommen. „Eine wichtige Säule in der stationären Hospizarbeit sind ehrenamtlich Mitarbeitende“, sagte Hospiz-Geschäftsführerin Irene Müller. Die Ehrenamtlichen wurden auf ihr Engagement ein gutes halbes Jahr lang vorbereitet. Es umfasst unter anderem die Bereiche Alltägliches, Begleitung der Gäste und ihrer Zugehörigen, Gartengestaltung und Öffentlichkeitsarbeit, Pflege, Medizin oder Pädagogik.  

Heinrich Heitmann von der AWE Agrarhandel Weser-Ems in Altjührden ist seit 50 Jahren mit dem Lastwagen unterwegs und hat in dieser Zeit ca. vier Millionen Kilometer gefahren und rechnerisch 100 Mal die Erde umrundet. Dieses seltene Dienstjubiläum wurde bei der AWE gefeiert. Die AWE-Geschäftsführer Friedhelm Sander und Alexander Fleming bedankten sich für die langjährige und treue Mitarbeit und überreichten Heinrich Heitmann den Ehrenbrief des Bundesverbandes der Agrargewerblichen Wirtschaft sowie Geschenke.

Die Vorbereitungen auf die Radfahrsaison 2019 innerhalb der Radfahrabteilung des Vareler Turnerbundes (VTB) laufen auf Hochtouren. „Regelmäßiges Radfahren als sportliche Betätigung“ lautet die Devise. Bei einer Info-Veranstaltung zu allen Aktivitäten im Jahr 2019 wird am Freitag, 14. März, ab 14.30 Uhr im VTB-Turnerheim in der Windallee 23 besonders Neueinsteigern die Möglichkeit geboten, sich umfassend über dieses Sportangebot zu informieren. „Das Radfahren ist eine vorragende Möglichkeit, die Gesundheit zu stärken und zu erhalten“ weiß Siegfried Kluge von der Radfahrabteilung. Während der Radfahrsaison von April bis Oktober werden zahlreiche Trainingsfahrten, vier Tagesfahrten und auch eine Dreitagefahrt organisiert.

Der Jahresterminkalender kann auf der VTB-Homepage www.varelertb.de (Sportangebote – Radfahren/Radwandern) eingesehen werden. Telefonische Rückfragen sind unter der Tel. 04451/82178 möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.