• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Kein englischer Rasen am Neuenburger Schloss

14.05.2019

Neuenburg Die Samen von Pusteblumen fliegen durch die Luft, verblühter Löwenzahn ragt aus dem hohen Gras heraus, bunte Wildblümchen recken ihre Blütenköpfe zwischen den Grashalmen hervor: So sieht es aus, rund um das Neuenburger Schloss. Die einen nennen das ungepflegt, die anderen naturnah. Die Verwaltung der Gemeinde Zetel aber hat sich in Abstimmung mit den Ratsmitgliedern trotz mancher Unkenrufe dazu entschlossen, das Grün im Schlosspark seltener zu mähen. „Im Sinne von mehr Insektenleben ist das der richtige Weg“, sagt Zetels Erster Gemeinderat Bernd Hoinke.

Es gebe durchaus Bürger, die das anders sehen und sich rund um das Schloss einen gepflegten englischen Rasen wünschen. Den wird es aber wohl nicht mehr geben: Die Gemeinde Zetel will nicht nur seltener mähen. Ab dieser Saison soll auch ausschließlich gemulcht werden. Das bedeutet, dass der Grasschnitt nicht aufgenommen und zur Deponie gefahren wird, sondern kleingehäckselt wird und auf den Grünflächen liegenbleibt. Dort soll der Grasschnitt verrotten und dem Boden die benötigten Nährstoffe zurückgeben.

Die Gemeinde Zetel tut viel, um Lebensräume für Insekten zu schafften. Allein in diesem Jahr hat die Gemeinde auf insgesamt 2,5 Hektar Blühflächen in der Gemeinde angelegt: 3800 Quadratmeter am Hohlweg, 500 Quadratmeter an der Marschstraße, 5500 Quadratmeter als Kompensationsfläche in Bohlenberge (Am alten Sportplatz), 7600 Quadratmeter an der Hochspannungsleitung am Rebhuhnweg in Neuenburg, 750 Quadratmeter am Neubaugebiet Lammers Kamp in Neuenburg neben dem Sportplatz, 300 Quadratmeter in den Schlossweiden und noch mal 300 Quadratmeter in der Obstbaumwiese bei den Schlossweiden, 100 Quadratmeter an der Pohlstraße in Klein Schweinebrück und 550 Quadratmeter beim alten Spielplatz an der Pohlstraße, 1600 Quadratmeter am Driefeler Esch, 900 Quadratmeter am Hankenhof, 2500 Quadratmeter am Bleichenweg sowie 200 Quadratmeter an der Wilhelm-Röben-Straße.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.