• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Weite Gebiete betroffen
EWE-Störung – Großleitstelle meldet Entwarnung

NWZonline.de Region Friesland

Sommerserie In Neuenburg: Auf einen Kaffee im Theater

31.07.2019

Neuenburg Die nächste Spielzeit des Niederdeutschen Theaters Neuenburg beginnt erst im Oktober, die Vorbereitungen laufen aber jetzt schon auf Hochtouren. „In der Regel fängt man drei Monate vor der Premiere mit den Proben an“, sagt Rainer Behrends. Drei Mal die Woche wird geprobt. Das ist ganz schön viel Zeit. „Zum Theater gehört eine Menge Disziplin.“ Das hat Rainer Behrends in 36 Jahren Theater gelernt.

Besonders wenn man nicht auf der Bühne steht, sondern Regie führt. „Als Regisseur muss man bei jeder Probe dabei sein. Außerdem muss das Stück vorher aufbereitet werden.“ Theater ist eben ein zeitintensives Hobby. „Aber der Spaß sollte natürlich auch nicht zu kurz kommen“, sagt Rainer Behrends.

Aber gerade im Amateurbereich habe man dem Zuschauer gegenüber auch eine Pflicht, nämlich: „Etwas zu zeigen, dass sich auch sehen lassen kann.“ Das denkbar schlimmste Szenario wäre, wenn das Stück beim Zuschauer komplett durchfällt. „Ich weiß, dass nicht jedes Stück bei jedem Zuschauer gleich gut ankommt, aber ich hatte nie das Gefühl: ,Das wird nix‘.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In all den Jahren beim Theater durfte Rainer Behrends bereits viele interessante Rollen spielen und Regie führen. An 77 Theaterstücken hat er mitgewirkt. Sowohl auf als auch vor der Bühne fühlt er sich wohl. „Schauspielerei ist interessant, weil man in eine Rolle schlüpft und sie mit Leben füllt, so, dass der Zuschauer nicht mehr den Privatmenschen in einem sieht, sondern die Rolle“, sagt Rainer Behrends.

Bei der Regie hingegen muss er das ganze Stück im Blick halten – von der Dramaturgie, über das Bühnenbild bis hin zur Technik und der Arbeit mit den Schauspielern. Der große Vorteil im Amateurbereich: Anders als beim Profi-Theater hat man als Regisseur viele Freiheiten.

In der nächsten Spielzeit führt der 61-Jährige Regie in der dritten Inszenierung „...un baven wahnen Engel“. Eine der besonderen Herausforderungen des Stücks: „Viele kennen das Stück vom Ohnsorg-Theater mit Heidi Kabel in der Hauptrolle. Für die Schauspieler kann es schwierig sein, in so große Fußstapfen zu treten.“

So mag es Rainer Behrends.

Meine Lieblingstasse

Rainer Behrends’ Lieblingstasse ist weniger eine Tasse, sondern eher ein Pott mit der passenden Aufschrift: „Hubraum ist durch nichts zu ersetzen“. Die hat der passionierte Motorradfahrer von Biker-Freunden zum Geburtstag geschenkt bekommen. Bei den Proben ist die Tasse zwar immer gut gefüllt, aber selten ganz voll. „Sonst wird der Kaffee nur kalt“, sagt Rainer Behrends.

Mein Lieblingsplatz

Was ist dem Regisseur und Schauspieler lieber: Auf der Bühne stehen oder doch lieber die Regie führen? „Das ist eine Gewissensfrage, die ich mir oft gestellt habe, aber ich fühle mich auf beiden Plätzen sehr wohl“, sagt Rainer Behrends. Aber neben dem Theater gibt es für ihn noch eine ganze Reihe anderer Lieblingsplätze: die Terrasse im heimischen Garten, das Dangaster Kurhaus oder einfach auf seinem Motorrad.

Das mag ich an der NWZ

„Ich lese die Zeitung jeden Tag von vorne bis hinten“, sagt Rainer Behrends. Für ihn sind die lokalen und regionalen Nachrichten am interessantesten – und die NWZ gehört zur Region einfach dazu. „Man will ja wissen, was hier so los ist“, sagt er. „Besonders interessant ist für mich außerdem der Kommentarteil, in dem ja auch durchaus streitbare Positionen vertreten werden.“

Das macht mir Sorgen

„Da gibt es eine Riesenkiste“, sagt Rainer Behrends. „Bei den ganzen Diskussionen über Klimaschutz und Flüchtlinge, denke ich mir, dass man schon vor Jahrzehnten darüber hätte nachdenken müssen, wie man das löst. Ich glaube Willy Brandt hat einmal gesagt, dass der Ost-West-Konflikt irgendwann von einem Nord-Süd-Problem abgelöst wird, weil viele arme Menschen aus Afrika nach Europa kommen wollen.“ Den Rechtspopulismus hält er aber für eine Modeerscheinung.

Das macht mir Freude

„Die ganze Theaterarbeit und der Umgang mit den Menschen natürlich. Außerdem trinke ich liebend gern Jever-Pils“, sagt Rainer Behrends. Dazu kommt seine 39 Jahre alte Moto Guzzi California 2. Mit dem Oldtimer hat er schon 200 000 Kilometer zurück gelegt. „Mit dem Motorrad fahre ich überall hin, wenn es die Zeit erlaubt. Aber ich liebe es auch einfach unter Menschen zu sein – besonders, wenn es nette Leute sind.“

Dafür stehe ich nachts auf

„Ich schlafe eigentlich lieber durch und stehe nachts nicht auf. Außer ich habe eine Reise geplant und muss dafür sehr früh los. Dafür würde ich auch nachts aufstehen.“

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.