• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Nikolaus im Dauereinsatz

11.12.2018

In Jevers Schulen wird derzeit wieder ganz genau hingehört: die Vorlesewettbewerbe laufen. Im Mariengymnasium ist Bastian Koch der Schulsieger geworden. Er hat das Buch „Bartimäus. Das Amulett von Samarkand“ von Jonathan Stroud vorgelesen – und die Jury überzeugt. Die anderen Teilnehmer: Elena Khani, Jannik Mählmann, Mathilde Garbe und Philipp Derendorf. Wie immer hat jeder zuerst aus einem selbstgewählten Buch vorgelesen, danach stand ein unbekannter Text an. Hier hat jeder einen Abschnitt aus „Die Verwunschenen“ von Iris Stobbelaar gelesen.

Auch an der Elisa-Kauffeld-Oberschule wurde jetzt die beste Leserin gekürt: Janika Berg ist Schulsiegerin. Sie hat „Meine teuflisch gute Freundin“ gelesen. Neben ihr lasen Jonas Donat, Fynn Koska und Leon Geringer. Auch die vier Schüler haben nach dem selbst gewählten Buch auch aus einem fremden Buch gelesen – das sehr unterhaltsam ist, aber auch einige schwierige Passagen beinhaltet: „Die unlangweiligste Schule der Welt 4: Zeugnis-Alarm“ von Sabrina J. Kirschner. „Ihr habt viel Mut bewiesen, vor den anderen Schülern hier zu lesen“, lobte Lehrerin Maike Rickmann.

Der Bürgerverein Jever hat seine „Ü 70 Mitglieder“ zur Weihnachtsfeier eingeladen. Vorsitzender Hanspeter Waculik begrüßte die Gäste ebenso wie Bürgermeister Jan Edo Albers, der betonte, dass der Bürgerverein mit solchen Veranstaltungen den Zusammenhalt der Mitglieder pflege. Berta Paasman, Leiterin der Elisa-Kauffeld-Oberschule, begrüßte die Senioren in ihrem Haus. Vergnügungsleiterin Heidi Waculik bekam viel Beifall, denn sie hatte für die 170 Gäste ein schönes weihnachtliches Programm zusammengestellt: Es gab Kaffee, Kuchen und Musik. So haben die Kindergartenkinder aus Cleverns mit Mareike Dankwort Weihnachtslieder gesungen, der Nikolaus Höchstselbst kam auf die Bühne, es wurden Gedichte und Weihnachtsgeschichten vorgetragen und auch der Shanty-Chor Moorwarfen sang Lieder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besuch vom Nikolaus bekamen nicht nur einige Weihnachtsmärkte im Jeverland, sondern auch die Eltern-Kind-Gruppe aus der Montessori Werkstatt. Mit dieser netten Überraschung wünscht die Gruppe auch allen anderen jeverschen Kindern und Familien eine schöne Weihnachtszeit.

Eine Spende über 1134,20 Euro hat Sandra Ehmen, Sprecherin der 20 Mitarbeiter der Gärtnerei Otten, jetzt an Karsten Feigenbutz, Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Cleverns, überreicht. Das Geld ist der Erlös der Cafeteria aus den Adventsaustellungen. Mit unserem Geldbeitrag, so die Belegschaft und Firmeninhaber Karin und Dieter Otten, wollen sie in der Altgemeinde Cleverns-Sandel Institutionen und Vereine unterstützen – und haben bei der Feuerwehr angefangen. „Vielleicht ist die Informationstafel und die Spendenübergabe auch eine Inspiration für andere, die Feuerwehr finanziell oder als Mitglied im Einsatzbereich zu unterstützen“, so Feigenbutz. Er hatte auch das Infoterminal mitgebracht, das von der Spende beschafft wird (ovales Bild). Damit werden Einsatz- und Wetterinformationen, Anfahrtskarte und Wasserentnahmestellen im Gerätehaus visualisiert.

Ihren alljährlichen Boßelwettkampf haben die Mitglieder des SPD Ortsverein Cleverns-Moorwarfen und die Außerfriesischen, eine Gruppe von Leuten, die aus anderen Regionen Deutschlands nach Friesland gezogen sind, ausgetragen. Die Außerfriesischen haben knapp gewonnen und den Pokal von der SPD zurückerobert. Der Vorsitzende der SPD, Martin Woelk, forderte die Außerfriesischen direkt wieder heraus – um den Pokal zurückzugewinnen. Der Vorsitzende der Außerfriesischen, Walter Jooß, der als bisheriger Kohlkönig das Amt an Bettina Montigny von der SPD übergeben hat, bedankte sich beim gesamten Ortsverein für die Einladung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.