• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Nordsee an der Ems

05.05.2014

Offenbar hat Petrus bei der Absprache mit Meeresgott Neptun nicht genau zugehört, als dieser ihm sagte, die Aktiven des Wangerlands brauchen Wasser, damit sie die Nordseeküste in Papenburg im Emsland ordentlich präsentieren können. Statt Meerwasser hat der Wettergott wohl Regenwasser verstanden, denn damit wurden die gut 20 Aussteller und 130 Aktiven bei der Landesgartenschau am 1. Mai begrüßt. Noch während des Aufbaus und den gesamten Vormittag über schüttete es aus Kübeln, berichtete Gartenbauingenieurin Theda Harms-Thiemann. Aber die Wangerländer wären keine echten Wangerländer, wenn sie sich „von dem bisschen Wetter“ die Laune hätten verhageln lassen: Stattdessen wurden die Pavillons dichter zusammengestellt, zusätzlich befestigt und die wind- und wetterfeste Kleidung übergezogen. Dafür belohnte Petrus die Friesen mit besserem Wetter und vielen Besuchern.

Die Landesgartenschau bei der sich die Gemeinde Wangerland präsentierte, ist eine Veranstaltung für die ganze Familie. So kamen auch viele Eltern mit ihren Kindern, erwachsene Töchter und Söhne mit ihren Vätern und Müttern, Großeltern mit den Enkelkindern. Das galt übrigens nicht nur für die vielen Unbekannten, sondern auch Wangerlands Bürgermeister Harald               Hinrichs nutzte die Gelegenheit und brachte seinen Sohn mit, der unter anderem die Angebote der Jugendpflege Wangerland nutzte. Auch Frieslands Landrat Sven Ambrosy kam nicht allein zur Gartenschau, er hatte seine Mutter mitgebracht.

Und auch eine neue Freundschaft ist entstanden: Das Maskottchen der Ferienanlage Dorf Wangerland „Käpt’n Wanga“ freute sich über eine Begegnung mit „Piet“, dem Maskottchen der Landesgartenschau (ovales Bild). So umarmten sich der gelb-orange gestreifte Pirat und der flauschige weiße Riesenvogel – zusammen sorgten sie so für ein beliebtes Fotomotiv.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wenn Wieland Rosenboom ein Mikrofon in die Hand nimmt, dann ist dem sympathischen Plattschnacker die Aufmerksamkeit des Auditoriums gewiss. Auch auf der Landesgartenschau brillierte er als Strandkorbversteigerer und Wassergott Neptun. Mit seiner friesisch-fröhlichen Art sorgte er für lautes Gelächter und ausgelassene Stimmung beim Publikum. Der Strandkorb ging übrigens für 155 Euro an Karl-Ulrich Theile aus Duisburg.

Für ordentlich Stimmung und guten Zulauf sorgte auch der Shanty-Chor „Likedeeler“ aus Horumersiel. Mit Shantys, Seemannsliedern und Anekdoten animierten die perfekt eingespielten Sänger das Publikum zum Schunkeln und Mitsingen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.