• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Kiewittmarkt: Oldtimer-Treffen als weitere Attraktion

08.03.2014

Jever Der traditionsreiche Kiewittmarkt in Jever erhält eine weitere Attraktion: Neben Budenstadt, Trödelmarkt und verkaufsoffenem Sonntag findet in Jevers Innenstadt diesmal erstmals parallel ein Oldtimer-Treffen statt.

Von Freitag, 11. April, bis Sonntag, 13. April, immer 10 bis 19 Uhr erwartet Besucher beim Kiewittmarkt auf dem Alten Markt eine Budenstadt mit historischem Pferdekarussell und breitem kulinarischem Angebot. Am Sonntag werden die Geschäfte von 12 bis 18 Uhr geöffnet sein, ab 11 Uhr findet ein Trödelmarkt im Graf-Anton-Günther-Saal des Rathauses statt und ab 13 Uhr spielt eine Live-Band auf dem Kirchplatz.

Für noch besseren Besuch als in den Vorjahren sollen aber die Oldtimer sorgen, die am Sonntag quer durch die gesamte gesperrte Innenstadt verteilt werden. Auch die „Lange Meile“ wird einbezogen – dort werden alte Motorräder zu sehen sein. „Wir haben bislang rund 70 Anmeldungen“, sagt Maike Theesfeld von Jever Marketing.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere Teilnehmer werden gesucht – unter anderem erhalten sie ein Plakette, die der Wangerländer Künstler Dennis Eggerichs gestaltet hat. Die Kosten übernimmt der Gewerbeverein Jever Aktiv.

Organisator des Oldtimer-Treffens ist der Wahl-Jeveraner Jörg Kurland, der bereits mehrere Treffen in Esens veranstaltet hat. „Mit seinen vielen schönen alten Gebäuden ist Jever ideal für eine solche Veranstaltung“, sagt Kurland.

Geöffnet sein wird am Sonntag auch das Schlossmuseum. Hier gibt es unter anderem einen Benz „Velo“ aus dem Jahr 1895 zu sehen – nicht eben ein „Flitzer“, 25 km/h beträgt seine Höchstgeschwindigkeit.

Vor dem Jever-Shop wird der Oldtimer der Brauerei zu begutachten sein, ein Mercedez 170 V aus dem Jahr 1952. Weitere private Teilnehmer haben bislang unter anderem einen Jaguar DB 18 Consort von 1951, einen Ford Mustang von 1965, einen Austin Healey Sprite MK I von 1959 gemeldet. Nun hoffen die Organisatoren und zahlreichen lokalen Sponsoren auf gutes Wetter an den drei Veranstaltungstagen.

Tim Gelewski Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.