• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Pokalsieger geehrt

15.05.2018

Die Vereinsmeister des Boßelvereins „Fleu herut“ Jever hat Vorsitzender Horst Lüken jetzt bei der Jahreshauptversammlung geehrt. Als Mannschaftssieger setzten sich Lars Hoppmann, Karl Hoppmann, Reinhard Becker, Günther Theilen und Horst Lüken mit 46 Wurf und 30 Metern für die Strecke durch. Die Gewinner der Vereinsmeisterschaften (Männer bis 54 Jahre): 1. Jörg Magnus, 2. Lars Hoppmann; Männer (55 bis 64 Jahre): 1. Hermann Janssen, 2. Frank Popken; Männer (64 bis 69 Jahre): 1. Achim Berger, 2. Horst Lüken, 3. Manfred Rutkowski, 4. Lutz Herold, Männer (ab 70 Jahre): 1. Werner Theilen, 2. Günther John, 3. Wilhelm Reents, 4. Reinhard Becker, 5. Karl Hoppmann, 6. Günther Theilen, 7. Reinhard Weerda, 8. Karl Lüken, 9. Helmut Magnus. Im Einzelwerfen wurde in diesem Jahr Hermann Janssen mit einer Weite von 1065 Metern Vereinsmeister.

Für den Vogelschutz und die Natur möchte sich der Bürgerverein Jever einsetzen: Deshalb hat Vorstandsmitglied Wolfgang Wandtke (ovales Bild) an der Willenschen Allee zehn Halbhöhlen-Nistkästen an verschiedenen Bäumen angebracht. Zudem überreichte der Vorstand des Bürgervereins an Anneliese Janssen eine Spende von 150 Euro. Vorsitzender Hanspeter Waculik würdigte damit die „hervorragende ehrenamtliche Arbeit der jeverschen Schwanenmutter, die immer wieder dafür sorgt, das die Graften und die gefiederten Freunde versorgt werden.“ Zudem berichtete er von der Spargeltour zum Spargelhof Winkelmann in Rahden-Tonnenheide. Die Jeveraner haben einen Einblick in die Arbeit bekommen und durften den Spargel auch essen. Danach gab es Kunst aus „Feuer und Sand“ in der Glashütte Gernheim und die „Weserscheune“ in Buchholz zu sehen.

Interessante Einblicke erhielt der Kreisvorstand der CDU Friesland beim Besuch des Computerherstellers „Agando“. Die Teilnehmer wurden von Geschäftsführer Jörg Fessel durch die Bereiche des neuen Unternehmenssitzes geführt, der sowohl Verwaltung, Marketing als auch Produktions- und Logistikstätte beheimatet. Danach fand die konstituierende Sitzung des neu gewählten Kreisvorstands statt. Zu Gast war der parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Landtag, Jens Nacke, der als Abgeordneter des Nachbarlandkreises seine Unterstützung zusagte.

Eine Supersaison zeigten die Mannschaften des KBV „Lat em loopen“ Moorwarfen, sagte Vorsitzender Peter Kohlrenken bei der Jahreshauptversammlung. Zudem wurden Mitglieder für langjährige Treue geehrt: Für 25 Jahre: Gisela Janßen, Waltraud Banken, Christine Kirstein. Für 40 Jahre: Wilfried Weyerts, Hartmut Held, Konrad Henkel-Schiack und Gerd Nanninga. Für 60 Jahre: Manfred Stamer und Gerhard Ihnken. Eine besondere Ehrung erhielt Wilfried Hayen: Für seine fast 50-jährige Tätigkeit als Kassierer wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Kassenwart Gerhard Eilers bekam für seine 40-jährige Arbeit einen Präsentkorb überreicht. Rolf Willms wurde als neuer Kassenprüfer gewählt. Der Festausschuss müsse nun mit der Planung für das 100-jährige Jubiläum beginnen, zudem möchte der Verein in der Nachwuchsarbeit zulegen.

Unter dem Motto „Körperliche Fitness – im Einsatz (über-)lebensnotwendig!“ hat Frieslands Kreisbrandmeister Gerhard Zunken Stefan Jenke und sein Team, die Brüder Timo und Chris Landsberger, zur Feuerwehrtechnischen Zentrale nach Jever eingeladen – Jenke ist Fitness-Trainer und Fachleiter Fitness im Landesfeuerwehrverband (LFV) Schleswig-Holstein. 18 Feuerwehrfrauen und –Männer nahm teil, sie sollen den Feuerwehrsport in den Ortswehren fördern. Vor allem im Einsatz unter Atemschutz stehen die Kameraden unter großer körperlicher Belastung: Die Ausrüstung wiegt ca. 25 Kilogramm, hinzu kommen der Schlauch und weiteres Material, das teilweise mehrere Stockwerke hoch und runter zu tragen ist. Oft muss eine verunglückte Person aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Und, so Jenke, „man darf nicht vergessen, dass die Freiwilligen Feuerwehrleute ihren Dienst neben dem Beruf ausüben, der ebenfalls eine Belastung darstellt.“

Eine Spende über 500 Euro überreichten Markus Enkelmann von Fliesen Enkelmann in Jever und Patrick Klischan von der Meenen GmbH an Pflegedienstleitung Sigrid Woda für das Friedel-Orth-Hospiz. Das Geld stammt aus dem Verkauf von Losen für die Tombola des gemeinsamen Herbstfests beider Unternehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.