• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

51 österreichische Narren stürmen das Rathaus

16.01.2017

Varel Mit einem „Greotli, Greotli, Fiza Fazo Neotli“ begrüßte Bürgermeister Gerd Christian Wagner am Sonntag Gäste aus Österreich im Rathaus. Den Spruch hatte er von der Präsidentin der Karnevalsgemeinschaft Waterkant, Gudrun Uhr, gelernt. Es ist der Narrenruf der Faschingsfreunde „Rhinzigünar“ aus Lustenau. Die Österreicher haben an den bunten Karnevalsveranstaltungen in Varel teilgenommen.

Seit 31 Jahren bestehen freundschaftliche Beziehungen zwischen der Faschingszunft im Alpenland und der Karnevalsgemeinschaft an der Nordsee, gegenseitige Besuche gibt es alle drei Jahre. Jetzt waren die Besucher erstmals mit 51 Personen angereist, mit dabei waren die Garde, der Schalmeienzug und das Männerballett.

Nach einer langen Busfahrt kamen die Gäste am Freitagmorgen an, aber an Ausruhen war nicht zu denken. Auf dem Programm standen eine Werksbesichtigung bei Aerotec und abends eine Party mit dem Fanfarenzug „Vorwärts Langendamm“. Am Samstagabend zeigten die Österreicher dem Vareler Publikum ihr Können auf der Bühne und wurden für die Tänze und Musik mit viel Beifall belohnt. Zu diesem Abend war sogar der Bürgermeister aus Lustenau, Kurt Fischer, mit dem Flugzeug angereist. Es fanden auch Gespräche beider Bürgermeister statt.

Am Sonntagmorgen ging es für Fischer wieder heim und seine Landsleute bereicherten den bunten Nachmittag der Vareler Narren, ehe sie am Abend mit dem Bus abreisten. Hans Werner Petzold, Präsident der Faschingszunft Lustenau, meinte zu dem straffen Besuchsprogramm: „Ein Hobby ist nicht anstrengend.“

Beim Empfang im Rathaus gab es Tänze und Musik. Es nahmen auch Prinzessin Cathrin I. und Prinz Andreas II. teil. ebenso wie Prinzessin Vanessa I zum II. aus Schnekenbek bei Hamburg. Der Vizepräsident des Norddeutschen Karnevalsverbands, Frank Michael Meiling, sprach Grußworte.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.