• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Abschied mit der Ehrenfanfare

26.11.2011

FRIESLAND Mit einem Empfang im Audienzsaal des jeverschen Schlosses hat die Jägerschaft Friesland-Wilhelmshaven am Donnerstag die bisherigen Kreisjägermeister Peter Wienke (Friesland) und Ehnste Lauts (Wilhelmshaven) sowie seinen Vertreter Karl-Wilhelm „Charly“ Pfeiffer verabschiedet. Zugleich wurden Elimar Becker (Wangerland) als neuer Kreisjägermeister Frieslands mit seinem Vertreter Henning von Schele (Varel) und Heinz Weerda als Kreisjägermeister Wilhelmshavens mit seinem Vertreter Heiko Zilian ins Amt eingeführt.

Das Jagdhornbläserkorps Friesland-Wilhelmshaven ehrte die scheidenden Jägermeister mit der „Ehrenfanfare“ und dem Signal „Dankeschön“.

Hartmut Schröder, stellvertretender Vorsitzender der Jägerschaft Friesland-Wilhelmshaven, nannte die Position des Kreisjägermeisters ein wichtiges Ehrenamt: Er sei Repräsentant der Jägerschaft, und Bindeglied zwischen Jägern und Jagdbehörde. Als solcher müsse er kompetent und von lauterem Charakter sein. Die scheidenden Kreisjägermeister hätten die hohen Ansprüche an ihre Amtsausübung erfüllt, würdigte Schröder Wienke und Lauts. Zugleich wünschte er ihren Nachfolgern im Amt erfolgreiche Arbeit als „Leittiere“ der Jäger. Die Jägerschaft überreichte den scheidenden Kreisjägermeistern Elsbeeren-Stämme – „dass ich jetzt einen Stammbaum bekomme, hätte ich nicht erwartet“, dankte Peter Wienke.

Auch der Vorgänger Wienkes, Ommo Siuts, wurde nachträglich mit einem Baum beschenkt – „Irp Memmen und ich hatten zehn Jahre lang ein schlechtes Gewissen, weil wir Ommo Siuts nie ordentlich verabschiedet haben“, sagte Schröder.

Frieslands Erster Kreisrat Peter Wehnemann würdigte Wienke als engagierten und kompetenten Partner des Landkreises in Belangen der Jagd und des Naturschutzes. Seinem Einsatz sei zu verdanken, dass in Friesland die Jagdsteuer abgeschafft wurde – die Jägerschaft hat sich stattdessen verpflichtet, festgelegte Aufgaben zu erfüllen, etwa Fallwild von den Straßen zu holen.

Holger Barkowsky, stellvertretender Bürgermeister Wilhelmshavens, wies darauf hin, dass auch in Wilhelmshaven die Jagdsteuer abgeschafft wurde. Er verabschiedete Lauts, der fast 30 Jahre lang Kreisjägermeister Wilhelmshavens war: „Was Ehnste Lauts macht, macht er verlässlich und lange.“ „Danke, dass Du einem Jüngeren Platz gemacht hast“ – der neue Wilhelmshavener Heinz Weerda ist 65 Jahre alt.

Peter Wienke berichtete, er habe das Amt des Kreisjägermeisters als „Glück und Ehre“ empfunden. Er wolle der Jägerschaft weiter mit Rat zur Seite stehen. Seinem Nachfolger Elimar Becker, bisher stellvertretender Kreisbrandmeister, überreichte er einen Speicherstick: „Der Kubikmeter Akten kommt dann später nach“, meinte er.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.