• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Ehrung für gute Seele des Dorfes

16.05.2019

Accum „Ich fühle mich fast überfordert damit. Andere machen doch viel mehr“, sagte Doris Wolken, nachdem ihr Landrat Sven Ambrosy stellvertretend für den Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz verliehen und nachdem auch Schortens’ Bürgermeister Gerhard Böhling das lange ehrenamtliche Wirken der Sillenstederin gewürdigt hatte.

Zur Feierstunde im kleinen Kreis hätte Doris Wolken ihre Familie und Weggefährten aus der Dorfgemeinschaft am liebsten in das Alte Rathaus nach Sillenstede eingeladen. Das ist der Ort, für den Doris Wolkens Herz am kräftigsten schlägt. Doch in dem Haus, das auch dank Wolkens Engagement inzwischen Dorftreff und Außenstelle des Stadtarchivs ist, wird noch der Versammlungsraum renoviert. So bot die Accumer Mühlenscheune den würdigen Rahmen für die Auszeichnung.

Doris Wolken war 20 Jahre lang für die Unabhängige Wählergemeinschaft im Schortenser Rat die „kommunalpolitische Allzweckwaffe“ und hat im Laufe der Zeit in allen Fachausschüssen mitgearbeitet, mitberaten und mitentschieden. Sie war zwischenzeitlich stellvertretende Bürgermeisterin, bis sie 2011 zur Kommunalwahl nicht wieder antrat. Der Einsatz für ihr Dorf Sillenstede aber blieb auch nach ihrer Ratsarbeit – bis heute.

Viele Ehrenämter

Die in Sillenstede geborene Doris Wolken ist mit ihrem jahrzehntelangen Engagement in der Politik, für den maßgeblich von ihr aufgebauten Chronikkreis und als kundige Kennerin des Dorfes, seiner Geschichte und prägenden Persönlichkeiten bekannt. Sie ist leidenschaftliche Heimatkundlerin, engagiert sich seit dem Tod ihres Mannes auch ehrenamtlich für das Hospiz in Jever, ist Mitglied im Gemeindekirchenrat und Kennerin der St. Florian-Kirche. Und so ist sie folgerichtig auch Kirchenführerin und erklärt den Sillenstedern und Besuchern immer wieder gern die Baugeschichte des Gotteshauses, das vermutlich älter ist als das im Jahr 1150 erstmals erwähnte Sillenstede selbst.

Dass sich Doris Wolken auch für die Pflege der Plattdeutschen Sprache einsetzt, sei auch noch erwähnt. Und dass sie zwischen all dem Engagement auch noch die Zeit fand, mehrere Bücher zur Dorfgeschichte und ein Kochbuch zu schreiben, unterstreicht, dass sie zumindest mit einer Einschätzung ziemlich daneben liegt: „Andere machen doch viel mehr als ich.“

„Es sind Menschen wie Doris Wolken, die einen Ort heimisch machen“, so Ambrosy in seiner Laudatio. Heimat, Tradition und Zukunft – das alles sei auch kein Widerspruch. Nur wer seine Vergangenheit kenne, könne auch seine Zukunft gestalten, sagte er.

Verdiente Anerkennung

„Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes auf Vorschlag des Niedersächsischen Ministerpräsidenten ist die verdiente Anerkennung für ihr langjähriges und vorbildliches Engagement“, sagte Ambrosy. Doris Wolken sei „die gute Seele des Dorfes“.

Die hohe Auszeichnung sei auch für den ganzen Ort eine Ehre, sagte Gerhard Böhling. „Darauf könnt ihr Euch in Sillenstede schon etwas einbilden.“

Doris Wolken selbst blieb bescheiden und dankte in ihrer kurzen Rede auch ihrem verstorbenen Mann Otto, der viele Jahre lang einen wichtigen Anteil an dem hatte, wofür sie nun diese hohe Auszeichnung entgegennehmen dürfe. Das alles sei ohnehin nur möglich, weil sie sich mit Menschen umgebe, die ihr Kraft geben, statt ihre Kräfte zu rauben.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.