• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Kommunalwahl: „Als soziale Kraft viele Akzente gesetzt“

23.01.2016

Jever Jevers SPD-Fraktion will bei der Kommunalwahl am 11. September zusätzliche Mandate gewinnen: Aktuell besteht die SPD-Fraktion aus acht Ratsmitgliedern, „da wir aber mehrere interessierte Jüngere haben, brauchen wir mehr Sitze, damit sie mitarbeiten können“, kündigte Fraktions-Chef Dieter Janßen an.

Er und Elke Vredenborg blicken zufrieden auf die bisherige Ratsperiode: „Wir sind zur Kommunalwahl 2011 mit dem Slogan ,Soziale Kraft in Jever‘ angetreten – und das haben wir erfüllt“, ist Janßen überzeugt: „Wir haben sachliche Politik gemacht und viele Akzente gesetzt.“ Die neue Tourist-Info, die bevorstehende Gründung eines Jugendparlaments oder -Beirats, die Übernahme der Marketing GmbH in die Stadtverwaltung, die Planung des Dorftreffs Cleverns, der Ausstieg Jevers aus dem Campingplatz Heidmühle, der Umzug des FSV an die Jahnstraße, der Beitritt Jevers zur Friesenenergie GmbH – das alles seien Themen, die die SPD angeschoben habe. Zudem habe sich die SPD in jeder Haushaltsberatung dafür eingesetzt, dass es keine Einschnitte bei freiwilligen sozialen Leistungen der Stadt gibt.

Für Frust sorgt indes, dass die Stadt Jever als steuerstarke Kommune jedes Jahr viel Geld an Land und Landkreis abgeben muss. „Dadurch dreht sich das Rad der Verschuldung immer weiter und wir können uns nur um Haushaltskonsolidierung bemühen“, sagt Elke Vredenborg.

In diesem Jahr will die SPD-Fraktion einen Schwerpunkt auf Verkehrsentwicklung legen. Wie berichtet, lässt die Stadt Jever zurzeit einen Verkehrsentwicklungsplan erstellen. Insbesondere die Förderung des Fahrradverkehrs ist den Sozialdemokraten ein Anliegen. Auch die Verbesserung der Verkehrssituation an der Jahnstraße gehört dazu. Und die SPD will die angekündigte Zusammenarbeit mit dem Wangerland in Sachen Tourismus und Kultur vorantreiben und sich für Barrierefreiheit in öffentlichen Einrichtungen einsetzen.

Nach dem Auftakt in den Kommunalwahlkampf, zu dem Stadtverbandsvorsitzender Stephan Höpken jetzt fünf Interessierte begrüßt hat, die sich über die Mitarbeit im Rat informierten, lädt die SPD zur Sitzung des Ortsvereins Cleverns-Moorwarfen am Dienstag, 26. Januar, ab 19.30 Uhr im Kaffeehaus Rahrdum ein. Der SPD-Ortsverein Jever trifft sich am 2. Februar um 19 Uhr zu seiner nächsten Sitzung.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.