• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Endlich kann’s losgehen

15.06.2016

Schortens Kann es nun endlich losgehen mit dem Umbau und der Modernisierung der Schortenser Freizeitbads Aqua Toll? Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) sagt: „Ja“.

In den vergangenen Monaten haben Schortens’ Bürgermeister Gerhard Böhling und Lies an vielen Stellen für eine öffentliche Förderung des Umbaus des Schortenser Aqua Toll von bis zu einer Million Euro geworben. Die Stadt Schortens hat einen entsprechenden Antrag gestellt, die Prüfung dieses Antrags ist so gut wie abgeschlossen. „Damit ist möglich, den vorzeitigen Maßnahmebeginn zu erteilen“, sagte Lies. Das ermögliche der Stadt, mit dem Umbau zu beginnen, ohne die endgültige Förderzusage zu gefährden.

„Ich freue mich auch persönlich, dass es gelingt, das Schortenser Bad nach dem Umbau wieder für Schüler, Gäste und Vereine und die DLRG zur Verfügung zu stellen“, teilte Lies mit.

„Die Förderung durch das Land ist ein wichtiger Baustein für den Umbau des Aqua Tolls und eine tolle Nachricht für alle Bürger aus der Region. Mit der Genehmigung des vorzeitigen Maßnahmenbeginns wird in Kürze auch die endgültige Bewilligung der beantragten Fördermittel in Höhe von bis zu einer Million erfolgen können“, so Lies. Zwar sei die vollständige Prüfung noch nicht ganz abgeschlossen, aber ein vorzeitiger Maßnahmebeginn werde im Regelfall nur dann genehmigt, wenn eine Förderung sehr gute Realisierungsaussichten habe. „Da bleibe ich natürlich dran“, versprach Lies.

Damit ist nun sichergestellt, dass Verzögerungen baulicher Natur beim Umbau ausgeschlossen werden, zeigt sich Olaf Lies erfreut. Er hatte sich in den vergangenen Monaten eng mit Bürgermeister Böhling über den Antrag abgestimmt und ist nach einer Reihe von Gesprächen sehr froh, dass Umbau und Sanierung nun starten können.

Auch Böhling ist natürlich hocherfreut. „Ich bin sicher, dass jetzt sehr bald auch von der NBank die Bewilligung des Förderantrags erfolgen wird.“ Der Förderantrag habe allen Beteiligten und nicht zuletzt auch ihm „sehr viel Geduld abverlangt“. Aber die Geduld scheine sich gelohnt zu haben. Böhling erklärte, die Ausschreibung für 80 Prozent der Arbeiten jetzt „sehr kurzfristig“ auf den Weg bringen zu wollen. Im September könne dann mit den Arbeiten begonnen werden.

Lies bedankte bei allen Unterstützern für ihr Engagement. „Nur der festen Überzeugung von Bürgermeister Gerhard Böhling, der Unterstützung von SPD, FDP, BfB und UWG mit ihrem klaren Beschluss im Rat und den engagierten Vereinen ist es zu verdanken, dass es ganz stark danach aussieht, dass wir auch in Zukunft ein Bad in Schortens haben und die Schwimmausbildung gesichert ist“, so Lies.

Den Bescheid zum vorzeitigen Maßnahmebeginn wird Minister Lies, der sich zurzeit dienstlich in Shanghai aufhält, kurzfristig übergeben.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.