• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Beratung In Bockhorn: Hier hilft die Gleichstellungsbeauftragte

31.12.2019

Bockhorn Alle Menschen sind gleich – egal ob Mann oder Frau. Zumindest sollten sie es vor Gesetz und Recht sein. Manchmal sind die einen aber gleicher als andere – und in diesem Fall sollen die Gleichstellungsbeauftragten weiterhelfen. In der Gemeinde Bockhorn ist das Gisela Schweers. Aber was macht die Gleichstellungsbeauftragte eigentlich und wo kann sie weiterhelfen?

Was macht eine Gleichstellungsbeauftragte?

„In unserer Gemeinde betreibe ich eine an unsere Verhältnisse angepasste Arbeit“, erklärt Gisela Schweers. Die Probleme in einer kleinen Gemeinde auf dem Land wie Bockhorn seien eben völlig andere, als die, mit denen es Gleichstellungsbeauftragte in den großen Städten zu tun haben.

Mit welchen Problemen hat sie es zu tun?

Die meisten Menschen, die zu ihr kommen, sind Frauen – und oft haben die Probleme mit der Arbeit zu tun. Ein häufiges Problem: Frauen bekommen manchmal immer noch nicht den gleichen Lohn wie ihre männlichen Kollegen – obwohl sie die gleiche Qualifikation haben und die gleiche Arbeit verrichten.

Oft kommen auch Frauen zu ihr, die nur sehr niedrige Löhne bekommen und denen mit Kündigung gedroht wird, sobald sie dagegen aufbegehren. Auch Mobbing am Arbeitsplatz ist ein Thema für die Gleichstellungsbeauftragte.

Ein eher typisch ländliches Problem: Junge Bäuerinnen, die sich darüber beklagen, dass über den landwirtschaftlichen Betrieb für sie keine Altersvorsorge geregelt wird.

Manchmal kommen auch Frauen zu Gisela Schweers, die hochschwanger sind und Rat brauchen, weil ihre Männer keine Arbeit haben und sich auch nicht bemühen eine Stelle zu finden. In manchen Fällen haben sich die Männer auch aus dem Staub gemacht.

Aber die Menschen suchen auch bei ganz anderen Problemen die Hilfe der Gleichstellungsbeauftragten, etwa wenn sie mit dem Ausfüllen von Formularen überfordert sind.

Wie kann die Gleichstellungsbeauftragte helfen?

„Ich höre den Frauen zu, wir unterhalten uns und oft tröste ich sie schon damit, wenn ich ihnen sage, dass viele Frauen die gleichen Probleme hatten und sie durch mutiges Auftreten oder eine Veränderung der Lebenssituation ganz glücklich geworden sind“, sagt Gisela Schweers. Sie erzähle ihnen dann von den Erfahrungen anderer Frauen oder auch etwas aus ihrem eigenen Leben. „Das gibt ihnen oft zumindest ein wenig Hoffnung, dass sich auch bei ihnen alles zum Guten wenden kann“, sagt sie.

Muss gehandelt werden, bekommen sie auch Ratschläge und Empfehlungen von Gisela Schweers, „soweit es mir als ehrenamtlich tätige Gleichstellungsbeauftragte erlaubt ist“. An ihre Grenzen kommt die Bockhornerin, wenn Frauen unter häuslicher Gewalt leiden, möglicherweise das Kindeswohl gefährdet ist oder ihr etwas ähnliches zugetragen wird. Dann kann auch die Gleichstellungsbeauftragte nicht mehr helfen. „In solchen Fällen vermittle ich sofort an die zuständigen Stellen“, sagt Gisela Schweers.

Im Übrigen kämen nicht nur Frauen zu ihr. „Es gibt auch Männer, die ihre Probleme haben und sie mir in der Sprechstunde vortragen“, sagt sie. Das sei auch richtig so – schließlich sei sie keine Frauen- sondern eine Gleichstellungsbeauftragte. Auch Migration ist hin und wieder ein Thema, aber eher im Einzelfall. „In der Gemeinde agiert eine sehr gute Integrationsgruppe, deren Ehrenamtliche sich intensiv um die Belange der ausländischen Mitbürger kümmern.“

Welche Aufgaben hat sie außerdem?

Jedes Jahr zum Weltfrauentag am 8. März organisiert sie Veranstaltungen – die Ladies Night, einen Ausflug und einen Vortrag. Einzelheiten zum nächsten Weltfrauentag werden im Januar bekanntgegeben. Außerdem steht Gisela Schweers in Kontakt mit dem Präventionsrat, Betreuungseinrichtungen, der Polizei, Kirchen und anderen Organisationen.

Wie erreicht man Gisela Schweers ?

Die Gleichstellungsbeauftragte in Bockhorn hat ein Büro im Rathaus, Am Markt 1. Dort hält sie jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr ihre Sprechstunde ab. Außerdem ist sie telefonisch unter 04453/70825 oder 0170/2728894 oder per E-Mail an g.schweers@bockhorn.de zu erreichen.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.