• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Keine Angst vor der Verwaltung

18.09.2019

Bockhorn Akten wälzen, Anträge stellen und Jahresabschlüsse erstellen: Ein Bürgermeister hat jede Menge Papierkram auf dem Tisch. Doch der CDU-Politiker Thorsten Krettek, den die Bockhorner im Mai mit absoluter Mehrheit (54,3 Prozent der Stimmen) zum Bürgermeister gewählt haben, sieht das nicht als den Schwerpunkt seiner Arbeit. „Ich sehe mich in meinem neuen Amt nicht als Hauptverwaltungsbeamter. Ich werde Bürgermeister.“ Und für diese Aufgabe hat sich der 52-Jährige sehr viel vorgenommen.

Für den Polizeibeamten aus Grabstede ändert sich ab 1. November das ganze Leben: Wenn der 31. Oktober um Mitternacht endet, ist er nicht mehr Beamter auf Lebenszeit, sondern Beamter auf Zeit. Für sieben Jahre ist er zu Bockhorns Bürgermeister gewählt worden. „Damit ist mein Traum Wirklichkeit geworden. Für mich ist das keine Beförderung in einer Beamtenlaufbahn. Es geht mir auch nicht ums Geld, es geht mir um das Dorf. Hier bin ich geboren und aufgewachsen und ich kenne jetzt jeden Haushalt“, sagt Thorsten Krettek. In seinem Wahlkampf hat er alle 4000 Haushalte besucht.

Thorsten Krettek hat mit fast jedem Bockhorner schon gesprochen. Denn das sei seine große Stärke: den Dialog suchen, mit Menschen auf Augenhöhe sprechen, sie und ihre Probleme ernst nehmen. „Ich bin einer, der auf Menschen zugeht. Ich habe das in meinem Beruf als Polizeibeamter und mit den vielen Erfahrungen im Dienst jahrzehntelang gelernt.“ Er will nicht mit Akten jonglieren, sondern unter Leute gehen und mit den Bockhorner sprechen.

Das sei ihm auch bei den Mitarbeitern im Rathaus wichtig. Dort herrschte im Wahlkampf keine gute Stimmung. Angetreten waren neben Thorsten Krettek auch die Gemeindekämmerin Katja Lorenz (35,3 Prozent) und der Personalratsvorsitzende und Hausmeister des Rathauses, Maik Radig (10,3 Prozent). Die Mitarbeiter des Rathauses waren gespalten: die einen auf der Seite der Kämmerin, die anderen auf der Seite des Hausmeisters, wieder andere neutral oder auf der Seite des dritten Bewerbers, Thorsten Krettek. Eine Aufgabe des neuen Bürgermeisters wird es sein, das Klima im Rathaus zu verbessern, und auch da rechnet sich Krettek gute Chancen aus. „Ich war selbst elf Jahre im Personalrat der Polizeiinspektion Wilhelmshaven-Friesland. Ich nehme die Sorgen des Personalrates ernst und komme gut zurecht mit Maik Radig. Auch Katja Lorenz ist ein wichtiges Mitglied des Teams. Sie wird der Gemeinde als Kämmerin erhalten bleiben.“

Krettek hat einen ambitionierten Plan: „Ich habe mir vorgenommen, mit allen Mitarbeitern einmal im Jahr zu sprechen, das sind mehr als 100 Jahresgespräche, die ich führen will.“ Als Bürgermeister seien seine Mitarbeiter sein Kapital. „Je stärker die Abteilungsleiter sind, desto stärker bin ich. Ich muss natürlich den Überblick haben und ich muss wissen, wo im Kommunalverfassungsgesetz was steht. Aber die Arbeit der Verwaltung funktioniert nur mit starken Abteilungsleitern.“

Über das Kommunalverfassungsgesetz habe er als Ratsherr schon viel gelernt. Aber er nehme es nicht als Bettlektüre zur Hand, um sich auf das Amt des Bürgermeisters vorzubereiten. „Ich werde mich im Einzelfall damit beschäftigen und mich einlesen. Ich habe keine Angst davor.“ Für die Bockhorner Bürger hat Thorsten Krettek noch eine vieldeutige Ankündigung: „Haben Sie Geduld, es wird anders.“

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.