• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

HAUPTVERSAMMLUNG: Bürgerverein Sande läutet Generationenwechsel ein

21.01.2008

SANDE Es ist noch kein Paukenschlag, eher ein zarter Trommelwirbel, doch frischen Wind wird die Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Sande allemal nach sich ziehen. In die Vorstandsspitze, die seit 25 Jahren in den Händen des mittlerweile 70-jährigen Uwe Schlenkert liegt, der vom 80-jährigen Claus von Arnim vertreten wird, wurde am Freitagabend die 55-jährige Erika König-Fleiner gewählt.

Schon seit Jahren kündigt Uwe Schlenkert an, den Vorsitz abgeben zu wollen, doch in all der Zeit hatte er keinen Nachfolger gefunden.

Erika König-Fleiner hat schon anderweitig Erfahrung in der Vereinsarbeit gesammelt. Sie habe durchaus Interesse an der Vorstandsarbeit im Bürgerverein, wolle aber Schritt für Schritt starten, sagte sie am Freitag. So wurde sie zur Beisitzerin gewählt und soll sich nun in das Amt der Vorsitzenden einarbeiten, für das sie dann bei der nächsten Wahl kandidieren würde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Uwe Schlenkert stellte schon beim Jahresbericht in Aussicht, dass er sich wieder zur Wahl stellen werde, denn im Vorfeld konnte die Nachfolge nicht gesichert werden. Er wurde einstimmig wiedergewählt, auch Claus von Arnim als 2. Vorsitzender erhielt alle Stimmen. Die Wahl von Erika König-Fleiner als Beisitzerin war ebenso eindeutig.

In den vergangenen Jahren war schon das Amt des Kassenverwalters mit jüngeren Leuten besetzt worden, Wilfried Wurst bleibt Kassenverwalter, seine Stellvertretung übernimmt weiterhin Silvia Wesselmann. Ebenso aus der jüngeren Generation kommt Schriftführerein Britta Kranzioch, sie wird ebenfalls von Silvia Wesselmann vertreten.

Die Bilanz zeigte, dass der Bürgerverein, der im vergangenen Jahr 60 Jahre alt wurde, ein neues Konzept braucht. Uwe Schlenkert berichtete, dass trotz 19 Neuaufnahmen die Mitgliederzahl weiter gesunken sei. Bei einem Minus von zwölf Mitgliedern sind nun noch 980 Bürger dort engagiert, viele davon sind bereits weit über 60 Jahre alt. Leider schlage die Anwerbung junger Familien fehl, so der Vorsitzende. Auch bei den Monatsversammlungen mit interessanten Themen für junge Familien, so zum Beispiel als es um das Lehrschwimmbecken in Sande ging, habe der Besuch nicht den Erwartungen entsprochen.

Erfolgreiche Arbeit leistete der Verein im vergangenen Jahr zum Beispiel bei den Bemühungen um eine Regelung zur Tempobegrenzung der Straße „Am Markt“ und beim Kampf um eine vernünftige Ausleuchtung im Bereich der B 436 bei der Abzweigung zur Dollstraße. Kurze Berichte über die Tätigkeiten der vielen Arbeitsgemeinschaften und Gruppen gaben deren Vorsitzende.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.