• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Rollende Redaktion: Das wünschen sich die Zeteler

22.07.2016

Zetel Auf dem Wochenmarkt in Zetel konnten Bürger am Donnerstag loswerden, was sie auf dem Herzen haben: Die Nordwest-Zeitung war mit einem Stand am Hankenhof, und viele Zeteler haben die Chance genutzt, Wünsche zu äußern oder zu berichten, was sie ärgert.

Sehr viele Bürger der Gemeinde haben ein Lob ausgesprochen: „Ich bin sehr zufrieden in Zetel“, sagte zum Beispiel Marlies Jauch. Die Zetelerin Frieda Hüls findet: „Wir leben in einer tollen Gemeinde.“ Und Hansi Lüers sagte: „Ich bin stolz, in dieser Gemeinde leben zu dürfen, in der alles wirklich gut funktioniert.“

Folgende Themen haben die Bürger bei der Rollenden Redaktion außerdem angesprochen:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einzelhandel

Dass es in Zetel kaum Kleidung zu kaufen gibt, die ältere Leute anspricht, meint Herman Janßen. Der 72-Jährige sagt: „Es gibt viele ältere Leute in Zetel, die woanders hinfahren müssen, um Kleidung zu kaufen.“ Das bestätigt auch Fieda Hüls: „Ich bin ja sehr zufrieden in Zetel, aber die Bekleidungsgeschäfte haben wirklich fast nur Angebote für junge Leute. Das ist schade.“

Fußgängerampel

Eine Fußgängerampel an der Bahnhofsstraße in Höhe des Blumenhandels Focken in Zetel wünscht sich Doreen Koch. „Ich habe fünf schulpflichtige Kinder, die jeden Tag dort über die Straße müssen, und es ist eine so gefährliche Ecke“, sagt sie. „Ein Nachbarsjunge wurde dort sogar schon einmal von einem Auto angefahren. Ich habe Angst um meine Kinder“, sagt sie. Sie sammelt Unterschriften von Leuten, die ebenfalls der Meinung sind, dass dort eine Fußgängerampel sinnvoll wäre.

Müll

Dass viele Bürger Müll achtlos in die Gegend werfen, ärgert Wiebke Bruns. „Das macht mich manchmal ganz traurig, was die Leute da so hinterlassen. Und auch, dass niemand etwas aufhebt – sie schauen einfach nicht nach links und rechts“, sagt die 77-Jährige. Sie selbst zieht regelmäßig ihre Warnweste über und sammelt den Müll an den Straßenrändern und Parkplätzen ein.

Außerdem bemüht sie sich darum, dass die Bürger ihre Grünabfälle nicht in der Natur entsorgen. Sie stellt Schilder mit „traurigen Smileys“ auf, die an den Grünabfallhaufen darauf hinweisen, dass es sich um Umweltverschmutzung handelt.

Toiletten

„Ich finde, es ist ein Unding, dass es in vielen Geschäften in Zetel keine Toiletten gibt“, sagte Fritz Lampe. „Es gibt bei Rewe Toiletten und am Busbahnhof, aber ansonsten nirgendwo. Das ist für uns ältere Leute wirklich ein Problem. Darüber habe ich mich schon sehr oft aufgeregt“, sagt der 81-Jährige. Er wohnt im Birkenweg und beklagte am Donnerstag außerdem, dass viele Betonlaster und Baufahrzeuge durch den Birkenweg zu den Neubaugebieten fahren. „Darunter leidet unsere Straße“, sagte Fritz Lampe.

Tagespflege

Marlies Jauch aus Zetel freut sich darüber, dass es bald zentral im Ort eine Tagespflegeeinrichtung geben soll. „Ich finde es gut, wenn im Runden Moor gebaut wird. Der Platz ist ja da, und irgendwann ist man selbst vielleicht auch betroffen und freut sich dann, dass es so eine Tagespflege gibt.“

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2503
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.