• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Ratssitzung: Defizit belastet Insel-Haushalt

29.10.2011

WANGEROOGE Für vier Mitglieder des Wangerooger Gemeinderats hieß es am Donnerstagabend Abschied nehmen: Dr. Michael Strahlmann, Hans-Heinrich Deyda (beide SPD), Detlef Schulz (BfW) und Josef Mende (CDU) gehören dem von zehn auf acht Mitglieder verkleinerten neuen Rat nicht mehr an.

Bürgermeister Holger Kohls und Ratsvorsitzende Bärbel Herfel dankten den Kommunalpolitikern für ihr Engagement. Detlef Schulz konnte nicht an der Verabschiedung teilnehmen, weil er die Nordsee-Insel inzwischen verlassen hat und auf Lanzarote lebt.

In der kurzen letzten Sitzung der alten Legislaturperiode im Restaurant Schnigge ging es am Donnerstagabend aber nicht nur um Personalien, sondern auch um eine wichtige Entscheidung: Einstimmig verabschiedete der alte Gemeinderat den 2. Nachtragshaushalt. Er weist für das Jahr 2011 ein Defizit von 1 221 200 Euro aus. Ohne das Defizit der Kurverwaltung in Höhe von 1 578 000 Euro, das die Gemeinde ausgleichen muss, gäbe es einen Überschuss von 356 800 Euro. Allerdings hat die Gemeinde auch eine Sonderzahlung des Landes in Höhe von 480 000 Euro erhalten. Unterm Strich zeigt sich, dass der Haushalt der Gemeinde auch ohne die Last der Kurverwaltung in den roten Zahlen steht. Das über die Jahre angehäufte Defizit im Verwaltungshaushalt der Gemeinde beträgt stattliche 8 685 000 Euro – immerhin 617 800 Euro weniger als noch im Jahr 2010.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Rand der Ratssitzung teilte Bürgermeister Kohls mit, dass in nicht öffentlichen Sitzungen der Fachgremien über die Nutzung der so genannten „Polizeiwiese“ beraten wurde. Die Gemeinde will nun potenziellen Investoren Planungsvorschläge unterbreiten.

Ein weiteres Thema war erneut die Erreichbarkeit der Insel Wangerooge. Zu den üblichen Problemen durch die kombinierte Bus-, Schiff- und Bahnanreise sorgten derzeit die Sperrung der Bahnstrecke zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven und der Schienenersatzverkehr für zusätzliche Schwierigkeiten und Wartezeiten.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Ulrich Schönborn Chefredakteur (ViSdP) / Chefredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2004
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.