• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Etzel: Beirat wählt neuen Vorsitzenden

18.09.2018

Etzel Der Kavernenbeirat der Storag Etzel hat einen neuen Vorsitzenden: Gerhard Bohlen wurde am Montagnachmittag einstimmig von dem Gremium in Etzel gewählt. Der Diplom-Verwaltungsfachwirt war zuletzt Kreisoberamtsrat und stellvertretender Geschäftsführer im Krankenhaus Wittmund. Er tritt die Nachfolge von Brigitte Dirks an, die aus persönlichen Gründen nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stand.

Der Vorschlag, dass Gerhard Bohlen sich zur Wahl aufstellen solle, kam von Wittmunds Landrat Holger Heymann. Bohlen war der einzige Kandidat und wurde in Abwesenheit gewählt. Gerhard Bohlen freue sich auf seine neue Aufgabe, richtete der Landrat aus.

Ziel des Kavernenbeirates ist es, eine Informationsplattform und eine Basis für den Meinungsaustausch zu schaffen. Der Vorsitzende soll dem Thema Kavernen neutral gegenüberstehen. Mitglieder des Beirats sind Vertreter der Bürgerinitiative „Lebensqualität“, Vertreter der Gemeinden Friedeburg und Sande, der Betreibergesellschaft Storag Etzel, der Landkreise Friesland und Wittmund sowie der Mieter der Kavernen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.