• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Verkehrssicherheit: Fahrradclub setzt Verkehrsminister auf L 812 an

30.11.2013

Waddewarden Unter dem Motto „Wir bewegen was“ setzt sich der Kreisverband Friesland des Allgemeinden Deutschen Fahrradclubs (ADFC) für einen Radweg entlang der Landesstraße 812 zwischen Waddewarden und Hooksiel ein: „Besonders in den Sommermonaten wird diese Strecke stark befahren und es kommt in der Ortsdurchfahrt Haddien auf einer Strecke von etwa 100 Metern zu gefährlichen Situationen“, weiß Kreisvorsitzender Bernhard Zimmering.

Die bei Fahrradfahrern beliebte Strecke vom Tünnenser Weg zur Tainer Straße aus Richtung Hooksiel nach Jever bedingt eine zweifache Querung der Landesstraße. „Auch wenn für Autos Tempo 50 gilt, muss von einer Gefährdung der Fahrradfahrer ausgegangen werden“, so Zimmering.

Beim Regionaltreffen des ADFC in Bad Zwischenahn trug er diese Situation Verkehrsminister Olaf Lies vor – und der beauftragte die Landes-Straßen-Bau-Verwaltung in Aurich mit Planungen, die die Situation in Haddien nachhaltig verbessern soll, so Zimmering: „Wünschenswert wäre ein durchgehender Radweg von Waddewarden nach Hooksiel, aber der wird aus haushaltstechnischen Gründen nicht in absehbarer Zeit verwirklicht werden.“

Wangerlands CDU unterstützt den Radwegebau ausdrücklich: Vorsitzende Alice Brandenburg-Bienek erinnert daran, dass die CDU bereits 2007 einen Antrag auf einen Radweg zwischen Waddewarden und Haddien gestellt hat. 2010 wurde dieser Antrag zur Unterstützung der Dorfgemeinschaft Waddewarden erneuert. „Die Stellungnahme des Landrats gab damals Anlass zur Hoffnung: Er erklärte, dass die Landesbehörde und der Kreis-Ausschuss Straßenverkehr einen weiteren Bedarf an Radwegen auch für die L 812 ermittelt hat. Geschehen ist bis heute nichts“, so Brandenburg-Bienek.

Umso mehr freue die CDU nun, dass die Forderung nun auch vom damaligen friesländischen Kreistagsabgeordneten und stellvertretenden Landrat Olaf Lies unterstützt wird. „Für uns steht und stand auch damals schon fest, dass die Sicherheit der Bürger unser aller Anliegen sein sollte“, betont Alice Brandenburg-Bienek.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.