• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Harm Langediers wird Ortsbrandmeister

01.02.2012

NEUENBURG Die Freiwillige Feuerwehr Neuenburg steht vor einem Führungswechsel. Die Mitglieder wählten Harm Langediers (46) zum neuen Ortsbrandmeister als Nachfolger von Claus Eilers (52). Langediers war bislang stellvertretender Ortsbrandmeister. In dieses Amt wählten die Feuerwehrleute Jan Bökhaus (31). Er ist derzeit Gruppenführer. Die neue Amtszeit des Ortsbrandmeisters und seines Stellvertreters beginnt am 1. April. Der Zeteler Gemeinderat muss die Wahl noch bestätigen.

Seit dem Jahr 2000 ist Claus Eilers Ortsbrandmeister. Seine zweite Amtszeit läuft noch bis zum 31. März. Der Landwirt vertritt die Auffassung, dass Ehrenämter keine Posten für die Ewigkeit sind. Zudem hat sich Eilers nun der Kommunalpolitik zugewandt und sitzt für die CDU im Gemeinderat und im Kreistag. Im Gemeinderat zu sitzen und weiterhin Chef der Feuerwehr zu sein, verträgt sich seiner Ansicht nach nicht. Deshalb hatte er nicht erneut für eine weitere Amtszeit von sechs Jahren als Ortsbrandmeister kandidiert.

Seit 1977 gehört er der Freiwilligen Feuerwehr Neuenburg an. Von 1987 bis 2000 war er stellvertretender Ortsbrandmeister. Diese Reihe wird nun fortgesetzt, indem Eilers’ bisheriger Stellvertreter Harm Langediers neuer Ortsbrandmeister wird. Er ist seit dem Jahr 2000 Eilers Stellvertreter.

Die jüngste Mitgliederversammlung stand ganz im Zeichen von Neuwahlen. So wurden ferner gewählt: Maik Biere (1. Gruppenführer), Frank Säfken (2. Gruppenführer), Claas Schröder (3. Gruppenführer), Mario Bruns (Schriftführer), Stefan Möhlmann (Kassenwart), Michael Dittel (Sicherheitsbeauftragter), Bernd Menke (stellvertretender Sicherheitsbeauftragter), Rainer Spechtels (Gerätewart), Sebastian Oltmann (stellvertretender Gerätewart), Jens Visser (Atemschutzgerätewart), Egon Quathamer (stellvertretender Atemschutzgerätewart), Karsten Rudolph (Zeugwart).

Bei Jahresrückblick wurde berichtet, dass die Neuenburger 2011 zu zehn Brandeinsätzen (darunter ein Großbrand) und acht Hilfeleistungen alarmiert worden war. Dazu gehörten das Beseitigen von Sturmschäden, Verkehrsunfälle und das Einfangen von entlaufenen Pferden und Kühen. Zu den weiteren Sonderdiensten gehörten die Organisation von zwei Blutspendeterminen oder auch das Absichern und Begleiten von Umzügen. Rund 5411 Stunden wurden von den 40 aktiven Feuerwehrleuten ehrenamtlich. Für dieses Jahr kündigte der designierte Ortsbrandmeister die Gründung eines Fördervereins Feuerwehr Neuenburg an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.