• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Hilfe für Mühle und Werkstatt

26.06.2010

Lobende Worte fand die SPD-Bundestagsabgeordnete Karin Evers-Meyer für die enge Zusammenarbeit zwischen dem städtischen Gartenamt und der Werkstatt Jeringhave. Mit zwölf Beschäftigten ist die Gartengruppe der Werkstatt in Räumlichkeiten des Gartenamts eingezogen, um von dort aus ihre Einsätze in der Region vorzubereiten und zu tätigen. „Es ist großartig, dass behinderte Menschen mit der richtigen Unterstützung in der Mitte der Gesellschaft leben und arbeiten können“, so Evers-Meyer. „Dieser Art der Unterstützung und Hilfe gehört die Zukunft“, so die SPD-Politikerin weiter. Für die Beschäftigten ist nun der Standort Meischenstraße 6 ihr Arbeitsplatz. Hier bieten sich nebenbei immer wieder gute Gelegenheiten zur Zusammenarbeit. Gartenamtsleiter Rainer Namken hat der Gruppe zum Beispiel den kompletten Auf- und Abbau der 22 Holzhütten anvertraut, die bei Veranstaltungen im Stadtgebiet benötigt werden. Auch für die Verpflegung wurde eine Lösung gefunden. Das St. Johannes-Hospital hat sofort seine Kantine angeboten. Oberin Hanna zeigte sich beeindruckt, wie bereichernd das zwanglose Zusammenkommen bei den Mahlzeiten für alle ist. Bei einer gemeinsamen Frühstückspause würdigten auch Bürgermeister Gerd-Christian Wagner als Gastgeber und GPS-Geschäftsführer Manfred Pfaus die gute Zusammenarbeit.

Mächtig ins Zeug gelegt hat sich der Bäckerkegelclub „Brauner Kringel“ und beim Mühlenfest zu Pfingsten mit Kaffee, Kuchen und Getränken für die Bewirtung der Gäste gesorgt. Und das mit Erfolg. 3200 Euro sind dabei zusammengekommen. Das Geld überreichten die Bäcker jetzt an Hans-Georg Buchtmann und Herbert Hamjediers vom Heimatverein Varel. „Das Geld kommt von Herzen“, sagte Willi Brunken vom Bäckerkegelclub.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Führung entlang des Dangaster Kunstpfades mit Konstanze Radziwill findet am Sonntag, 27. Juni, ab 11 Uhr statt. Treffpunkt für die Führung ist wie immer vor dem Kurhaus Dangast. Im Anschluss an die Führung etwa um 12.15 Uhr findet im Garten des Radziwill-Hauses eine öffentliche Lesung statt aus Texten der Literaturwerkstatt „Seelenlandschaft“. Der Eintritt ist frei. Selbstverständlich sind auch Gäste, die nicht an der Führung teilgenommen haben, zu der Lesung herzlich willkommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.