• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Kreisverband 60plus: Hohe Auszeichnung zum Dank

18.05.2017

Schortens Sie ist das Gesicht der älteren Generation in der SPD nicht nur in Schortens, sondern auch auf Kreis- und Verbandsebene: Kein Aktionstag für die ältere Generation verging, ohne dass Renate Mögling mit ihren Mitstreitern, von denen sie immer viele um sich scharte, nicht in irgendeiner Weise in der Öffentlichkeit präsent war und für ihr Anliegen warb.

Seit 20 Jahren führte Renate Mögling den Kreisverband der SPD-Seniorenarbeitsgemeinschaft 60plus. Und damit geht definitiv eine Ära in dieser großen Gruppe innerhalb der Partei zu Ende, seit Renate Mögling angekündigt hat, nicht mehr zu kandidieren.

„Wir waren einfach da für unsere SPD“, drückte es Renate Mögling selbst aus. „Verlässlich, aufrichtig, mit Herz und Verstand und mit der nötigen Gelassenheit“, beschrieb Gerd Großkurt, langjähriger Mitstreiter als Geschäftsführer der AG 60plus, die ausscheidende Vorsitzende.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die gute Nachricht: In Schortens bleibt sie der AG 60plus erhalten. „Es macht einfach zu viel Spaß, um ganz aufzuhören“, sagte Renate Mögling.

Für ihre Verdienste wurde sie mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet – der höchsten Auszeichnung, die die SPD an Mitglieder vergibt, die sich um die Sozialdemokratie in besonderer Weise verdient gemacht haben. Die Bundestagskandidatin Siemtje Möller und SPD-Kreisvorsitzende Elfriede Ralle überreichten Mögling Medaille und Blumen.

Und so war Renate Möglings Bericht auch ein Rückblick auf die vergangenen 20 Jahre. Einer der Höhepunkte war sicherlich ein Polizeieinsatz bei den Senioren in der Accumer Mühlenscheune: Sie hatten den damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau eingeladen, was zu einer Durchsuchung bis in die Spitze der Mühle führte. Sprengstoff wurde indes nicht gefunden.

Die Nachfolge an der Spitze der SPD-Senioren-Arbeitsgemeinschaft ist geregelt: Fast einstimmig wählte die Delegiertenversammlung im Bürgerhaus Schortens Annegret Mentzen aus Varel zur neuen Vorsitzenden. Stellvertreter wurden Helena Oldenettel aus Sande und Manfred Salewski aus Varel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.