• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Frauen noch unterrepräsentiert

02.10.2018

Jever /Friesland Noch ist die Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes – Männer und Frauen sind gleichberechtigt!“ nicht im Kreisamt Jever zu sehen: Spätestens zum Tag der offenen Tür des Landkreises soll die Wanderausstellung über die Lebensgeschichten von Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel aber aufgebaut sein. Als Mitglieder des Parlamentarischen Rates haben die vier Politikerinnen wesentlich zum Entstehen des Grundgesetzes und zu der verfassungsrechtlichen Gleichstellung von Frauen und Männern beigetragen.

Die Broschüre zu den Veranstaltungen „100 Jahre Frauenwahlrecht“ wird zurzeit verteilt: Sie liegt in allen Rathäusern aus und gibt einen Überblick über alle Aktivitäten, mit denen die Gleichstellungsbeauftragten Frieslands und Wilhelmshavens daran erinnern, dass vor 100 Jahren in die Weimarer Verfassung der Satz aufgenommen wurde: „Männer und Frauen haben grundsätzlich dieselben staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten.“

„Das Frauenwahlrecht, das uns so selbstverständlich ist, musste sich gegen viele Vorurteile durchsetzen. Viele weitere politische Schritte mussten in der Folgezeit gegangen, viele weitere Rechte und Ansprüche gesetzlich verankert werden“, schreiben die Gleichstellungsbeauftragten in ihrem Vorwort: „Frauen in Deutschland sind heute so gleichberechtigt wie nie zuvor. Doch trotz dieser formalen Gleichberechtigung stoßen Frauen selbst 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts noch an gläserne Decken: Sie sind in vielen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen nach wie vor unterrepräsentiert.“

Mit den Aktivitäten zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“ wollen Frieslands Frauen Ansporn geben, weiter nach vorn zu blicken, aber auch das Erreichte zu feiern.

Ausstellung und Veranstaltungen

Die Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes – Männer und Frauen sind gleichberechtigt!“ reist durch Friesland-Wilhelmshaven. Termine: bis 21. Oktober Kreisamt Jever; 22. Oktober bis 11. November Graftenhaus Jever; 12. November bis 2. Dezember Rathaus Wilhelmshaven; 3. Dezember bis 30. Dezember Rathaus Hohenkirchen; 31. Dezember bis 27. Januar Zetel, Schulmuseum.

17. Oktober: Vortrag Dr. Antje Schrupp „Dabei sein ist nicht alles: Wie Frauen Politik machen“, 19 Uhr Kreis-Dienstleistungszentrum Varel

1. November: Frauenkino „Die Eiserne Lady“, 20 Uhr, Zeli – Zeteler Lichtspiele, Eintritt 7 Euro.

15. November: Diskussionsrunde „Frauengeschichte(-n) im ländlichen Raum – früher u. heute“, 19.30 Uhr Oldenburgische Landesbank Jever; mit Historikerin Prof. Dr. Antje Sander, Politikerin Siemtje Möller (SPD) und Landfrau Almke Gerken. Anmeldung bis 11. November unter Tel. 0178/ 29 89 520 oder beritbehrends@t-online.de.

17. November: Lesung „100 Jahre Frauenwahlrecht Ziel erreicht! ...und weiter?“, 19.30 Uhr Volksbank-Immobilienzentrum Jever

21. November: Kino „Sternstunde Ihres Lebens“, 19 Uhr, Kino Jever, Bahnhofstr. 44; Eintritt 8 Euro.

30. November: Vortrag „Das Frauenwahlrecht ist nicht einfach vom Himmel gefallen“ mit Dr. Frauke Geyken (Archiv der dt. Frauenbewegung, Kassel), 19 Uhr, Deutsches Marinemuseum, Südstrand 125.

4. Dezember: Geschichten von Frauen über Frauen – „Frauen haben die Wahl“, mit CDU-Bundestagsabgeordneter Silvia Breher, 19 Uhr, Bürger-Huus Bockhorn, Kirchstraße 9. Karten: Gisela Schweers, Tel. 0170/ 2728894, g.schweers@ bockhorn.de, oder Hanne Cordes, Tel. 04453/ 72 824, hanne.cordes@ewetel.net.

15. Januar: Kino „Die Göttliche Ordnung“, 20 Uhr, Weberei Varel, Oldenburger Str. 21; Abendkasse 6 Euro; Kartenvorverkauf: Büro Müller, Neue Str. 14, Varel oder Tel. 04451/ 12 61 36.

18. Januar: Party „100 Jahre Frauenwahlrecht – wir machen Party!!!“, 20 Uhr, Kulturzentrum Pumpwerk, Banter Deich 1 A, Wilhelmshaven; Eintritt 8 Euro.

Beteiligt sind am Veranstaltungsprogramm die Gleichstellungsbeauftragten der Städte und Gemeinden Frieslands und Wilhelmshavens, der Kreislandfrauenverband Friesland/Wilhelmshaven, die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Jever und die Frauen-Union Friesland

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.