• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Kommunalpolitik: Ärztliche Versorgung bereitet SPD-Frauen Sorgen

08.05.2018

Jever Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Jever macht sich Sorgen über die ärztliche Versorgung auf dem Land mit entsprechendem Fachkräftemangel in den Krankenhäusern und in der Pflege: Der seit langem befürchtete Mangel an Hebammen sei eingetreten, Gynäkologien an Krankenhäusern im ostfriesischen Raum erwägen „Schließtage“ und erarbeiten bereits Notfallkonzepte – diese Situation sehen die SPD-Frauen als nicht zumutbar.

Geplant ist deshalb eine öffentliche Veranstaltung zum Thema „Gesundheit“. Zuvor allerdings wollen die Frauen eine Aktion „100 Jahre Frauenwahlrecht“ organisieren.

Bei der Jahreshauptversammlung, an der auch Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller und Ortsvereins-Vorsitzender Stephan Höpken teilnahmen, wurden Elke Vredenborg als Vorsitzende und Gertrud Bunjes als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Vredenborg hatte zuvor auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres zurückgeblickt: Familienfest im Schloss, ein Vortrag zum niedersächsischen Gleichstellungsgesetz sowie Frauenkinoabendende und natürlich der Abend „Maria hat die Hosen an“ im Rahmen des „frauenOrt Maria von Jever“ gehörten dazu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über den „frauenOrt“ sei es der Arbeitsgemeinschaft gelungen, ein großes Netzwerk zu knüpfen: So wurde die Veranstaltung „Maria hat die Hosen an“ über die Modellregion „FrauenLeben in Ostfriesland“ und den Kulturkalender der Ostfriesischen Landschaft beworben, sagte Elke Vredenborg.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.