• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Neues Konzept Vom Rat Jever: Nachholbedarf in Sachen Tourismus

25.05.2019

Jever Mit Zwei-Stimmen-Mehrheit fürs Tourismus-Konzept und die Einrichtung eines Tourismus-Beirats: SPD uns SWG konnten sich am Donnerstag in der Ratssitzung mit ihrer Kritik am eingeschlagenen Weg, den Tourismus in Jever zu fördern, nicht gegen CDU, FDP und Grüne durchsetzen.

Damit bildet das gemeinsam von allen Ratsfraktionen bestellte Tourismus-Gutachten mit seinen Vorschlägen nun die Leitlinie der Entwicklung. Und dazu gehört, dass die Tourist-Info um eine Person aufgestockt wird – denn die Arbeit ist dort mit dem bestehenden Personal längst nicht mehr zu stemmen. Insbesondere dagegen hatten sich SPD und SWG gestellt.

Wie sich in der Debatte zeigt, sehen alle Ratsfraktionen Nachholbedarf in Sachen Tourismus-Entwicklung. SPD und SWG wollen indes dafür nicht mehr Geld ausgeben, sondern verweisen darauf, dass mit wenig Geld und einer Umorganisation der Tourismus-Abteilung vieles erreicht werden könne. Dr. Matthias Bollmeyer (CDU), Hendrik Theemann (FDP) und Almuth Thomßen (Grüne) waren sich auf der anderen Seite einig, dass mit dem Tourismus-Konzept Jever die Chance habe, voranzukommen und attraktiver zu werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kurios die Debatte um den Tourismus-Beirat: Laut Dieter Janßen (SPD) gibt es genug Beiräte und Arbeitskreise in der Stadt – er zählte unter anderem Seniorenbeirat, Wirtestammtisch und Bürgerverein auf. Theemann konterte mit dem Antrag, dass nicht ausgerechnet der Vorsitzende des Tourismus-Ausschusses als einziges Ratsmitglied dem neuen Beirat angehören soll. Denn ein „Bremser und Blockierer“ sei für den Beirat ungeeignet. Vorsitzender des Tourismus-Ausschusses ist zurzeit Dieter Janßen. Dieser Antrag wurde abgelehnt.

Bürgermeister Jan Edo Albers hatte sich vor der Abstimmung gewünscht, dass die Fraktionen das „Große und Ganze“ nicht aus den Augen verlieren: „Die Wichtigkeit des Tourismus’ für Jever ist unbestritten.“ Angesichts der zunehmenden Leerstände in der Innenstadt gehe es darum, mehr Menschen in die Stadt zu locken – und dazu brauche es ein Konzept.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.