• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Parteien: „Jever geht’s gut, Jever kann sich einiges leisten“

04.12.2020

Jever „Wir müssen uns ja oft anhören ,Sozis können nicht mit Geld umgehen‘“, sagt Jevers SPD-Fraktionschef Dieter Janßen. Wahr sei: „Das können wir sehr wohl. Und wir können auch rechnen.“ Was Janßen zu dieser Feststellung bewogen hat, ist Jevers städtischer Haushalt. Denn der steht deutlich besser da als in manchen Nachbarkommunen.

Jever geht’s gut, Jever kann sich was leisten, sagen Janßen und seine Fraktionskollegin Elke Vredenborg sowie Stefan Fischer vom SPD-Stadtverband nach ihren Haushaltsberatungen. „Wir brauchen kein Sicherungskonzept und nehmen keine neuen Darlehen auf. Und im Portemonnaie ist auch noch Geld für das, was wir geplant haben.“ Mit rund fünf Millionen Euro Schulden liege Jever unter Landesdurchschnitt.

Investieren will Jever 2021 in die Modernisierung der Feuerwache Milchstraße und in die Paul-Sillus-Grundschule. Die soll bis 2023 zu einer Ganztagsschule erweitert werden, weil die geburtenstarken Jahrgänge kommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wichtig ist der SPD die Sanierung der Wallanlagen. Und nicht nur dort könne sich Jever stadtplanerisch weiterentwickeln: Ein spannendes Projekt soll das ökologische Baugebiet auf dem ehemaligen Sportplatz Schützenhof werden. Die SPD plädiert für einen Architektenwettbewerb und dafür, das Projekt auf genossenschaftliche Füße zu stellen.

Die Baugrundstücke in den Schöfelwiesen finden nicht nur zur Freude der SPD reißenden Absatz.

In ruhigeres Fahrwasser komme Jever inzwischen bei den Kitas. Da die Stadt mehrere Kitas neu gebaut hat, pendele sich der Zuschussbedarf auf 3,43 Millionen Euro ein. Das seien nur 236 000 Euro mehr als letztes Jahr.

Freiwillige Leistungen wie Freibad, Bücherei, Theater oder Jugendhaus liegen nur zwei Prozent über dem Vorjahreswert. Das alles sei nicht nur wichtig für den Bürger, sondern auch für den Tourismus, glaubt die SPD. Elke Vredenborg kritisierte, dass Angebote wie das Jugendhaus zu den „freiwilligen Leistungen“ gehörten. Das sollten Pflichtaufgaben sein: „Denn wo man heute keine Jugendhäuser baut, da baut man morgen Jugendarrestanstalten.“

Noch keine Aussage trifft die SPD Jever, welchen Bürgermeisterkandidaten sie unterstützen will. Amtsinhaber Jan Edo Albers und Herausforderer Karl Oltmanns sind eingeladen, sich Anfang 2021 mit ihren Themen vorzustellen.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.