• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
46 Millionen Euro für „Seute Deern“
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Bremerhavener Wahrzeichen
46 Millionen Euro für „Seute Deern“

NWZonline.de Region Friesland Politik

Planung soll Land Beine machen

22.10.2019

Jever Wenn der Fachausschuss am Mittwoch den Bau des Mehrgenerationenspielplatzes auf Eis legt – wieso sollte dann jetzt der Verkauf des Spielplatzes Georg-von-der-Vring-Straße an die Interessenten beschlossen werden? Karl Oltmanns’ (FDP) stellte am Montag im Finanzausschuss diese Frage und beantragte Vertagung dieses Punktes.

Die Maßnahmen 2020/21 des Masterplans Jever

Wenn alle im Masterplan aufgeführten Maßnahmen umgesetzt werden, dann wird die Stadt Jever am Ende 41,303 Millionen Euro in neue und verbesserte Infrastruktur investiert haben.

Für 2020 stehen Investitionen von 6,538 Millionen Euro im Plan, darunter
 Erschließung/Endausbau von Neubaugebieten und Straßenausbau
 Planung des Radwegs L 813
 neues Feuerwehr-Fahrzeug
 Grunderwerb für den Ausbau der Feuerwache Milchstraße
 Ausbau der Paul-Sillus-Schule zur Ganztagsschule

Für 2021 sind für 6,135 Millionen Euro Investitionen geplant:
 Ausbau Feuerwache Jever
 Erschließung Neubaugebiet Schützenhof
 Ausbau der Paul-Sillus-Schule zur Ganztagsschule.

Denn wenn der Mehrgenerationenspielplatz als Flaggschiff der Spielleitplanung auf Eis gelegt wird, müsse das gesamte Konzept nochmals beraten werden, sagte Oltmanns. Auch Marianne Rasenack (SPD) sieht eine „grundlegend neue Situation; und wir sind in der Pflicht, alles neu zu überdenken“. Tatsächlich stand es am Ende 4 zu 3 – die Vergabe der Grundstücke an die Bewerber ist verschoben.

Wie berichtet, hat die Stadtverwaltung angesichts kaum zu stemmender Kosten den im Freizeitgelände geplanten großen Spielplatz zur Disposition gestellt. Die vom Rat beschlossene Spielleitplanung für Jever insgesamt ist davon nicht betroffen, betonten Bürgermeister Jan Edo Albers und Kämmerer Dietmar Rüstmann. „Denn selbst wenn der große Spielplatz auf Eis gelegt werden sollte – wir brauchen das Geld aus den Verkäufen der stillgelegten Spielplätze, um die übrigen Spielplätze attraktiver zu gestalten“, erläuterte Albers.

Für Dr. Harry Funk (CDU) ist zudem noch völlig offen, ob der große Spielplatz tatsächlich vom Tisch ist. „Wir sehen durchaus Möglichkeiten, wie wir den Mehrgenerationenspielplatz noch wuppen können“, kündigte er an. Darüber wird im Bauausschuss am Mittwoch, 23. Oktober, beraten. Sitzungsbeginn ist um 16.30 Uhr im Anton-Günther-Saal.

Unstrittig in der Sitzung war die Fortschreibung des Masterplans: Wenn am Ende alle Maßnahmen umgesetzt sind, hat die Stadt Jever 41,303 Millionen Euro in ihre Infrastruktur investiert. Wie Dietmar Rüstmann erläuterte, steht unterm allerletzten Strich noch ein Minus von 9,657 Millionen Euro – doch das wird sich noch reduzieren. „Denn nicht alle Maßnahmen im Masterplan sind notwendigerweise umzusetzen oder müssen von der Stadt finanziert werden.“

Beispiel Radwegbau an der L 813: Da es sich um einen Radweg an einer Landesstraße handelt, steht das Land in der Pflicht – doch die Stadt will schon einmal mit der Planung (20 000 Euro) beginnen, um den Radweg dann oben auf der Prioritätenliste platzieren zu können. Dann könnte es eventuell etwas schneller gehen mit dem Bau.

Für 2020/21 führt der Masterplan zwei große Maßnahmen auf: Den Umbau der Paul-Sillus-Schule zur Ganztagsschule sowie Umbau und Erweiterung der Feuerwache Jever. Weil das Feuerwehr-Grundstück recht klein ist, will die Stadt ein Grundstück von der Deutschen Bahn dazukaufen, um die Feuerwache Milchstraße grundlegend zu modernisieren.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.