• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Spielplätze In Jever: Streichliste auf vier reduziert

14.12.2019

Jever Jenaer Straße, Masurenweg, Milchstraße: Diese Spielplätze in Jever stehen nicht mehr zur Disposition. So konnte Ratsvorsitzender Karl Oltmanns (FDP) am Donnerstag in der Bürgerfragestunde die Anlieger des Masurenwegs beruhigen, die in die Ratssitzung gekommen waren, um einen Sachstand zu erfragen: „Dieser Spielplatz steht auf keiner Streichliste.“

Die Anlieger des Spielplatzes Brookmerlandring dagegen müssen sich noch etwas gedulden, bis feststeht, ob der Spielplatz stillgelegt und verkauft wird oder bestehen bleibt: Über diesen Standort wird in Zusammenhang mit dem Neubaugebiet Schöfelwiesen nochmals beraten.

Spielplatz-Verkaufsliste

Unstrittig ist der Verkauf der Spielplätze
 Am Mühlentief
 Johannes-Brahms-Straße

Der Spielplatz Georg-von-der-Vring-Straße soll halbiert werden – ein Teil bleibt Spielplatz, ein Teil wird Baugrundstück.

Noch offen ist, ob der Spielplatz Brookmerlandring zugunsten eines neuen Spielplatz in den Schöfelwiesen aufgegeben wird.

Zu Brookmerlandring und Georg-von-der-Vring-Straße lädt die Stadtverwaltung nochmals zu Anliegergesprächen ein.

Unterschriften für Erhalt

Denn auch dort könnte ein neuer Spielplatz entstehen – und dann wäre der Spielplatz Brookmerlandring zumindest von der Abdeckung mit Spielplätzen her verzichtbar. Die Anlieger vom Brookmerlandring hatten bereits Unterschriften zum Erhalt des Platzes im Rathaus überreicht, weil ihrer Ansicht nach Kinder bei einem Wegfall zu weit zum nächsten Spielplatz laufen müssten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Spielplatzkonzept des Fachbüros wird für den Spielplatz Brookmerlandring empfohlen, ihn zum Mittelpunktspielplatz aufzuwerten. „Und genau das wünschen wir uns“, sagte der Anliegersprecher.

Bevor über Schließung und Verkauf oder Erhalt dieses Spielplatzes entschieden wird, wird es eine Anliegerversammlung geben, versprach Bürgermeister Jan Edo Albers: „Dann können noch einmal alle Argumente vorgetragen werden.“

Auch mit den Anliegern des Spielplatzes Georg-von-der-Vring-Straße wird es nochmals Gespräche geben: Der Spielplatz soll nun nicht mehr komplett stillgelegt und als Baugrundstück verkauft werden, sondern nur noch zur Hälfte.

Sozialwohnungen

Unstrittig sind die Verkäufe des Spielplatzes Am Mühlentief und des Bolzplatzes Johannes-Brahms-Straße: Die Fläche Brahms-Straße will die Stadt an die Wohnungsbau-Gesellschaft Friesland übertragen, damit dort ein weiterer Wohnblock mit Sozialwohnungen wie im Normannenviertel entstehen kann.

Mit den Einnahmen aus den Grundstücksverkäufen sollen andere Spielplätze in Jever und seinen Stadtteilen aufgewertet werden. Pro Jahr will die Stadt ab 2020 für 70 000 Euro zwei Spielplätze mit neuen Spielgeräten ausstatten.

Ob und wie es mit den Plänen zum Bau des Mehrgenerationenspielplatzes im Freizeitzentrum weitergeht, bleibt offen: Wie berichtet, hatte die Politik mehrheitlich beschlossen, die Pläne auf Eis zu legen, bis die Stadt wieder mehr Geld hat. 900 000 Euro hätte der Bau nach den Plänen gekostet, die in mehreren Workshops von Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertretern der Jugendpflege erarbeitet worden waren.

Dann wurden die Planungen um den Aspekt Barrierefreiheit erweitert – und die Kosten schnellten um 400 000 Euro nach oben. „Wir hoffen sehr, dass dieser Spielplatz wieder auf die Tagesordnung kommt“, sagte Beate Berghaus (Grüne).

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.