• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Kandidatin Hilke fühlt sich in Varel sehr wohl

20.04.2013

Varel Hilke Rieken fühlt sich in Varel sehr wohl. Die 19-Jährige ist mit ihrer Familie vor fünf Jahren aus dem Wangerland nach Varel gezogen. Jetzt bewirbt sich die angehende Medizinische Fachangestellte als Mühlenkönigin.

Heimatverein, Stadtmarketing und Nordwest-Zeitung hatten junge Frauen aufgerufen, sich für das Amt der Mühlenkönigin zu bewerben, die am Pfingstsonnabend bei der Vareler Mühle gewählt werden soll. Und Hilke Rieken ist nun eine der drei Bewerberinnen, die sich bislang gemeldet haben. Als sie als Jugendliche nach Varel gezogen war, hatte sie gleich an einem der ersten Tage die Mühle besucht und das Bauwerk und seinen heimatkundliche Sammlung kennengelernt. „Ich fühle mich in Varel wohl, in Varel ist es sehr schön“, sagte die junge Frau. Mühlenkönigin will sie werden, „weil ich Varel repräsentieren möchte“. Nach der Schulzeit hatte sie eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten im Pneumo-Zentrum in Oldenburg begonnen. Jetzt ist sie im zweiten Ausbildungsjahr. Ihre Hobbys sind Schwimmen, Joggen – und Shoppen.

Neben Hilke Rieken haben sich Nele Winkel (18) beworben, die bereits als Kandidatin vorgestellt wurde, und Vanessa Baden (23), eine Studentin aus Wilhelmshaven (die in den nächsten Tagen in der NWZ  vorgestellt wird). Weitere Bewerbungen sind aber noch möglich. Bewerben können sich Frauen, die bereit sind, Varel und das Nordseebad zu repräsentieren. Im Jahr fallen etwa 20 Veranstaltungen an, wie Kürbisfest und Kramermarkt in Varel, Kartoffelfest in Rotenburg oder das Spargelfest in Nienburg.

Als Preis winkt den Kandidatinnen ein Auto, das der Mühlenkönigin ein Jahr lang kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Das rote Fahrzeug, ein Ford Ka , wird vom Autohaus Tönjes in Varel gesponsert. Es war schon beim Frühlingsfest zu sehen und trägt schon den Aufdruck „Vareler Mühlenkönigin 2013“.

Die Zweitplatzierte, die Mühlenprinzessin, erhält einen Wochenend-Urlaub im Upstalsboom-Hotel Kühlungsborn an der Ostsee. Bewerbungen von weiteren Kandidatinnen sind noch möglich bei der Nordwest-Zeitung (Hans Begerow, Telefon 04451/99 88 25 01 oder 0170/2317486; E-Mail: red.varel@nordwest-zeitung.de) oder beim Stadtmarketing Varel (Insa Jung, Telefon 04451/12 62 72; E-Mail: stadtmarketing@varel.de).

Hans Begerow
Leitung
Politik/Region
Tel:
0441 9988 2091

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.