• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Umwelt: Grüne scheitern mit Klimaneutralität

01.11.2019

Langendamm Die Grünen sind im Vareler Stadtrat mit ihrem Vorstoß, Varel bis 2030 zu einer CO2 -neutralen Stadt zu machen, gescheitert. Ein entsprechender Antrag der Grünen wurde im Planungsausschuss der Stadt am Dienstagabend in Langendamm mit großer Mehrheit abgelehnt. Der Antrag sah außerdem vor, einen Klimamanager einzustellen, der Entscheidungen von Rat und Verwaltung in Sachen Klima begleitet.

Kritik gab es vor allem für die recht knappe Zielsetzung. „Aus meiner Sicht ist das überhaupt nicht zu erreichen“, sagte beispielsweise Hergen Eilers (CDU), Leo Klubescheidt (Zukunft Varel) erklärte: „Ich teile diese apokalyptische Bewertung, wonach wir nur noch zehn Jahre haben, um die Erde zu retten, nicht.“ Auch am Klimamanager gab es Kritik. „Wir brauchen nicht irgendeinen abgebrochenen Studenten, der uns hier was von Klima erzählt“, sagte Dirk Brumund (CDU). Zudem gab es Bedenken, der Klimamanager könne sich zu sehr in die Entscheidungen einmischen.

Axel Neugebauer (Zukunft Varel) schlug vor, die Klimamanagerin des Landkreises Friesland mehr einzubinden. „Wir müssen hier das Rad nicht neu erfinden. Wir haben in allen Gemeinden die gleichen Probleme und können uns abgucken, was der Landkreis macht. So sparen wir uns unseren Klimamanager.“

Zustimmung gab es dagegen für den Vorschlag der Sozialdemokraten. Demnach sollen die Ergebnisse der Agenda-Gruppe Klimaschutz in Varel in die geplante Fokusberatung Klima der Stadt einfließen. In einem weiteren Schritt könne auch mit Hilfe von Fördergeldern ein kommunales Klimamanagement aufgebaut werden. „Man kann es sicherlich begrüßen, zu versuchen, sich dem 1,5-Grad-Ziel zu nähern, aber es könnte unsere Verwaltung auch lähmen, wenn wir das zu unserem obersten Ziel machen“, sagte Sascha Biebricher (SPD).

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.