• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Neue und alte Gesichter auf Bewerberliste

14.04.2016

Zetel Die Kandidatenliste der SPD Zetel für die am 11. September anstehende Kommunalwahl steht fest. In seiner Delegiertenversammlung hat der SPD-Gemeindeverband die Kandidaten für die Gemeinderatswahl aufgestellt. 28 Bewerber werfen ihren Hut in den Ring.

Den Ortsvereinen Neuenburg und Zetel sei es bei der Nominierung gelungen, sowohl Frauen als auch mehrere junge Bewerber für eine Kandidatur zu gewinnen, die zum ersten Mal den Einzug in das Gemeindeparlament anstreben, teilte Gerhard Rusch, Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes, mit. Darunter sind aber auch Mitglieder, die nach längerer Ratsabstinenz wieder kandidieren.

Angeführt wird die Liste von Bernd Pauluschke, Ratsvorsitzender in Zetel. Insgesamt sieben Frauen schickt die SPD ins Rennen. Die beiden jüngsten seien knapp 30 Jahre alt, sagte Bernd Pauluschke im Gespräch mit der NWZ . Bei den Männern sei der jüngste Anfang 20. „Wir sind in Zetel als SPD sehr gut aufgestellt“, blickt der Ratsvorsitzende auf die anstehende Kommunalwahl. „25 Jahre lang haben wir eine solide Kommunalpolitik gemacht.“ Ein entscheidender Teil sei die solide Finanzpolitik, die die Partei weiterführen wolle. Damit verbunden sei der Schuldenabbau.

Bernd Pauluschke gehört seit 1981 dem Gemeinderat an. „Zwei Ratsmitglieder treten nicht wieder an“, sagt der 72-Jährige. Wolfgang Neumann und Michael Weidhüner scheiden aus persönlichen aus.

Das Hauptaugenmerk liege auch weiterhin auf der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, sagt der Ratsvorsitzende. Zwei große Projekte der SPD seien die Realisierung eines Mietshauses mit bezahlbaren Wohnungen sowie die Bebauung „Rundes Moor“, verbunden mit Tagespflege und betreutem Wohnen für Senioren. Einen Schwerpunkt bilde auch die Förderung des Tourismus’, erklärt Pauluschke. Wichtig sei zudem die Integration von Flüchtlingen in den Kindergärten, Schulen und der Dorfgemeinschaft. Weitere Themen sind die Straßenausbaubeitragssatzung, Windenergie und der Breitbandausbau.

Hier die Namen der 28 Kandidaten in der Reihenfolge der Liste: Bernd Pauluschke, Fred Gburreck, EckhardLammers, Heinrich Meyer, Angela Röbke, Fritz Schimmelpenning, Christian Keller, Gerhard Rusch, Ingrid Salamero y Mur, Jens Kamps, Horst Sprung, Christian Kroll, Anita Dierks, Wiebke Schröder, Hans Bitter, Daria Eggers, Klaus Tapken, Klaus Borchers, Rita Wilksen, Günter Culik, Ingo Logemann, Sönke Janssen, Egon Damrau, Wilhelm Janhsen, Oliver Stark, Kira Langer, Nils Quentel, Gerd Kozlowski.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.