• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Kommunalwahl: Rudi Böcker tritt mit eigener Liste an

18.05.2011

VAREL Der Rat der Stadt Varel besteht gegenwärtig aus sechs Gruppierungen: SPD, Wähleraktion Menschenmüll, Soziale Demokraten Varel sowie die Mehrheitsgruppe bestehend aus CDU, FDP und Grünen. Die Zahl der Fraktionen im kommenden Rat könnte sich jedoch vergrößern. SDV-Ratsherr Rudolf Böcker kündigte auf Nachfrage an, dass er eine eigene Wählergemeinschaft gründen und zur Kommunalwahl antreten will. Einzelheiten wolle er später mitteilen.

Böcker gehört zu den sechs Ratsmitgliedern, die 2009 aus der SPD-Fraktion ausgeschlossen wurden und darauf hin die SDV-Fraktion bildeten. Bedroht von einem Parteiausschluss, erklärten sie im Sommer 2010 ihren Austritt aus der SPD. Mittlerweile ist Kurt Klose aus der SDV-Fraktion ausgetreten (Mai 2011). Die übrigen SDV-Mitglieder – ohne Böcker – treffen sich an diesem Mittwoch, um über ihre Kandidatur zu beraten. Sie wollen unter dem Dach der Freien Wähler als Bürgerbündnis Varel antreten (die NWZ  berichtete). Zumindest Claudia Rohlfs und Bernd Köhler streben eine erneute Kandidatur an.

Bei der Kommunalwahl 2006 hatte Rudolf Böcker eines der besten Stimmergebnisse erzielt. Nach Karl-Heinz Funke und Alfred Müller (SPD) sowie Gerald Chmielewski (MMW) hatte Böcker mit 1004 Stimmen das viertbeste Ergebnis (2001 hatte Böcker das siebtbeste Ergebnis in Varel).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verhandelt hatte Böcker auch mit den Grünen, auf deren Liste er sich zunächst eine Kandidatur hätte vorstellen können. „Rudi Böcker wird nicht auf der Grünen-Liste kandidieren“, bestätigte am Dienstag Fraktionsvorsitzender Walter Langer, der selbst als Spitzenkandidat der Grünen zur Kommunalwahl am 11. September antreten will. Die Grünen wollen ihre Kandidaten für Rat und Kreistag demnächst bekanntgeben. SPD (Spitzenkandidat Jürgen Bruns) und CDU (Spitzenkandidat Hergen Eilers) sowie MMW (Spitzenkandidat Iko Chmielewski) hatten ihre Kandidaten bereits benannt. Die FDP wird Ende Mai über den Vorschlag des Vorstands (Spitzenkandidatin Elke Vollmer) abstimmen.

Wolf kandidiert nicht wieder

Den Rat verlassen haben bereits Karl-Heinz Funke (SPD, Januar 2010) und der langjährige Fraktionsvorsitzende Peter Tischer (Januar 2011). Für Funke rückte Rüdiger Wolf in den Rat. Der Feuerwehrmann wird nicht wieder kandidieren.

Für Tischer rückte Hergen Eilers nach, der auch Tischers Amt als Sprecher der CDU-FDP-Grünen-Gruppe übernahm. Eilers ist auf Platz eins des Wahlvorschlags der CDU gelistet.

Noch haben nicht alle Parteien ihre Kandidaten für die Kommunalwahl benannt. Nach den bislang vorgelegten Listen von SPD, CDU, MMW und FDP werden von den 36 Ratsmitgliedern (das 37. Ratsmitglied ist der Bürgermeister) definitiv ausscheiden: Reinhard Berndt (CDU), Karin Boomhuis (SPD), Karlheinz Bäker (CDU), Ilonka Etzold (FDP), Jens-Olaf Fianke, Erich Hillebrand, Christine Lampe und Rüdiger Wolf (alle SPD). Die anderen derzeitigen Ratsmitglieder kandidieren wieder, bzw. werden sich noch erklären.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.