• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Mit Grünkohl erfolgreiches Jahr gefeiert

25.01.2018

Schortens Die FDP ist 2017 als einzige Partei überhaupt in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland nach vier Jahren Pause in den Bundestag zurückgekehrt. Die Erleichterung darüber war beim diesjährigen Dreikönigs-Grünkohlessen des Ortsverbands Schortens deutlich zu spüren – sowohl beim Vorsitzenden Dr. Burkhard Jahn, der mit launigen Worten nicht nur die Mitglieder der eigenen Partei, sondern auch Gäste von SPD, den Landrat und die Bürgermeister von Schortens und Sande begrüßte, als auch beim Bundestagsabgeordneten Dr. Gero Hocker, der den Vortrag hielt.

Und Hocker ließ durchaus durchblicken, dass die FDP eine zweite Periode ohne Einzug in den Bundestag kaum überstanden hätte, weil dann die nötige Partei-Infrastruktur nicht mehr aufrecht zu halten gewesen wäre. Doch Kern seines Vortrags waren die Ereignisse um den Abbruch der Sondierungen für eine schwarz-grün-gelbe Koalition, die so genannte Jamaika-Koalition.

Sondierungen, so Hocker, seien wie ein politischer Discobesuch: „Wenn man dort jemanden kennenlernt, mit dem man sich eine Beziehung vorstellen könnte, ist zunächst einmal das Ziel, Vertrauen aufzubauen.“ Doch man verhandle nicht gleich darüber, wie die Zahnpasta-Tube auszudrücken sei oder wo die schmutzigen Socken abzulegen seien.

Das sei ein wesentliches Problem bei den Sondierungsgesprächen gewesen. Man habe sich über mehrere Wochen im „Klein Klein“ verheddert. Eine gemeinsame Vision für Deutschland in den nächsten vier Jahren sei nicht erkennbar geworden. „Es kann nicht angehen, dass man auf dieser Ebene so lange verhandelt, bis einer müde vom Stuhl fällt.“

Scharf kritisierte er das Verhalten der AfD, die am Montag, als der Präsident der Französischen Nationalversammlung im Bundestag gesprochen hat, nicht einmal die Höflichkeit aufgebracht habe, dem Gast zu applaudieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.