• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Stadt ersetzt verstümmelte Linden

28.01.2016

Varel Die Stadt Varel hat offensichtlich gegen ihre eigene Baumschutzverordnung verstoßen und kündigt deshalb Ersatzpflanzungen für die an der Von-Tungeln-Straße durch die Stadt zu radikal zurückgeschnittenen Linden an (die NWZ  berichtete). Anlass für den Rückschnitt sind nach Angaben der Stadtverwaltung Beschwerden von Anliegern gewesen. Wie Bürgermeister Gerd-Christian Wagner nun auf NWZ -Nachfrage erklärte, werde die Stadt „das Notwendige tun, damit es adäquat kompensiert wird“.

Damit reagiert die Verwaltung auf die scharfe Kritik des Anwohners Frank Janßen, der sich auf die Baumschutzsatzung der Stadt beruft. „Es kann nicht sein, dass man gesunde Bäume ruiniert“, sagt Frank Janßen. „Wofür erstellt die Stadt eine Satzung, wenn sie diese nicht anwendet?“, fragt sich der Anlieger.

In der Baumschutzsatzung der Stadt Varel sind die Linden in der Von-Tungeln-Straße als geschützt eingestuft. In der Satzung heißt es: „Verboten ist, geschützte Bäume zu entfernen, zu zerstören, zu schädigen oder ihre Gestalt wesentlich zu verändern.“

Wer als Eigentümer oder Nutzungsberechtigter demnach ohne Erlaubnis geschützte Bäume entferne, zerstöre, schädige oder ihre Gestalt wesentlich verändere oder derartige Eingriffe vornehmen lasse, „ist verpflichtet, auf eigene Kosten die entfernten oder zerstörten Bäume in angemessenem Umfang durch Neuanpflanzungen zu ersetzen oder ersetzen zu lassen oder die sonstigen Folgen der verbotenen Handlung zu beseitigen“.

Die Bäume in der Von-Tungeln-Straße seien offensichtlich „zu viel zurückgeschnitten“ worden, sagt Varels Bürgermeister, der sich vor Ort ein Bild gemacht hatte. Bedauerlich sei in diesem Zusammenhang aber auch, dass entsprechende Ersatzpflanzungen der Stadt erst vor kurzem durch Dritte wieder abgesägt beziehungsweise umgeknickt worden seien, so Wagner.

Frank Janßen hoffe indes, dass die angekündigten Ersatzpflanzungen für die Von-Tungeln-Straße in angemessenem Umfang erfolgen.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.