• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Thema Einwanderung: „Die Lage ist komplex“

12.02.2019
Betrifft: „Wir haben die falsche Einwanderung“, NWZ vom 9. Februar

Der NWZ-Nachrichtenchef, Historiker und Islamwissenschaftler hält einen Vortrag in Rahrdum. Er spricht dem Bericht nach in einfachen Worten: Diagnose: Chaos statt Ordnung!

Sein Rezept: „so dringend benötigte Fachkräfte und Akademiker bringt die Zuwanderung nicht“ - und die andern können wir nicht gebrauchen, also Grenzen dichtmachen für ungebildete, die es hier eh zu nichts bringen. Wenn’s geht, ohne Gewalt, nicht menschenfeindlich. Einfach ein freundliches „Draußen bleiben“. „Sozialer Frieden“ als Insellösung. Das soll funktionieren?

Dabei spricht er wohlgeformt von „Kritischer Willkommenskultur“. Willkommen? Kultur? Was genau meint er? Wird nicht weiter ausgeführt? Ich ahne: Nichts Gutes! Und dann führt er seinen Behandlungsplan weiter aus. Leider bleibt er allgemein. In Afrika, also ganz weit weg, dort müssten die politischen und ökonomischen Bedingungen geändert werden. Und den Eliten dort müssten Druck zu spüren bekommen. Schöne Worte, klug auch, aber wie, wie genau will er es machen? Nichts wird vom Chronisten zitiert.

In der Diskussion dann, so heißt es, die Entwicklungshilfe habe bisher zu wenig beigetragen. Zu was? Damit wir hier Ruhe und Ordnung haben? Das uns in unserem Wohlstand niemand stört? Meine Welt statt Eine Welt? Nein, lassen wir uns nichts einreden, die Lage ist komplex.

Wilhelm Wilken
Zetel

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.