• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Kinderbetreuung: Übergangs-Krippe im Dörphus einrichten

08.06.2017

Sandelermöns Der Dorfbürgerverein Sandelermöns hält den Vorschlag der CDU-Fraktion, die von der Stadt Jever geplante Übergangs-Krippe im Dörphus einzurichten, für eine gute Idee: „Wir sind gesprächsbereit“, teilte Dorfbürgervereins-Geschäftsführer Udo Albers mit.

Wie berichtet, hatten Rainer Dabitsch und Leon von Ewegen von der CDU im Sozialausschuss vorgeschlagen, den ehemaligen Kindergarten in Sandelermöns zu reaktivieren, um dem Krippenplatz-Engpass in Jever zu begegnen. Bis 2009 betrieb die Stadt Jever in Sandelermöns einen Kindergarten, der durch einen Neubau in Cleverns an der Grundschule ersetzt wurde. Doch nun fehlen erneut Krippenplätze – deshalb ist jetzt der Neubau einer Krippe an der Schützenhofstraße geplant.

Bis der Neubau steht, will die Stadt eine Übergangslösung mit Containern am Kindergarten Klein Grashaus anbieten. „Die Stadtverwaltung mutmaßt, die Pacht an den Dorfbürgerverein und mögliche Umbaumaßnahmen würden teurer als die Container, außerdem wäre der Weg nach Sandelermöns eine Zumutung für die Eltern“, hat Albers erfahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dem Dorfbürgerverein erschließe sich indes nicht, warum eine Containerlösung für die Stadt kostengünstiger sein soll: „Denn wir haben im Dörphus erheblich im energetischen Bereich und anderswo investiert.“ Die Voraussetzungen für Kinderbetreuung seien alle noch vorhanden, „allerdings verfügen wir nicht mehr über rosa Tapeten“, so Albers.

Warum ein Kindergarten- oder Krippenplatz in Sandelermöns eine Zumutung darstellen soll, sei für den Dorfbürgerverein unverständlich: „In Sandelermöns gab es bis 2009 den schönsten Kindergarten im Stadtgebiet und schließlich hat der Verein Kinderland Friesland jahrelang seine Feriebetreuung in Sandelermöns angeboten“, betont Udo Albers.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.