• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Bundeswehr: Objektschützer 2021 in Mali im Einsatz

13.07.2020

Upjever Vor allem die Logistiker, Brandschützer und Pioniere aus dem Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“ waren in den letzten beiden Jahren in Auslandseinsätzen gebunden. Rund 40 von ihnen befinden sich laufend in den verschiedensten Einsatzgebieten wie Afghanistan, Jordanien und Mali. Nun bekommen auch die infanteristischen Kräfte aus dem I. Bataillon wieder einen umfangreichen Einsatzauftrag.

Bis zum Juli 2018 waren sie bereits zweieinhalb Jahre lang in größeren Einsatzkontingenten im westafrikanischen Mali eingesetzt. Danach wurden sie von dem Auftrag der Sicherung des multinationalen Militärlagers „Camp Castor“ entbunden und ihre Aufgaben wurden durch das Heer übernommen.

Nach gegenwärtiger Planung verlegen ab April 2021 weitere rund 100 Soldaten des Regiments als großes Kontingent nach Mali, sagt der Kommandeur des Regimentes, Oberst Marc Vogt, Somit wird sich die Zahl von derzeit rund 50 Objektschützern im Einsatz wieder signifikant erhöhen. Dort werden sie zusammen mit Soldaten des Gebirgsjägerbataillons 232 aus Bad Reichenhall in einer gemischten Heeres- und Luftwaffenkompanie für den Schutz des dortigen Feldlagers und zur Überwachung des umliegenden Geländes eingesetzt. Neben den Infanteristen werden auch Kampfmittelbeseitiger und Feldnachrichtenkräfte aus dem Regiment dem Kontingent angehören.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dieser Einsatzauftrag ist zunächst für die Dauer von zwei Jahren vorgesehen. Die jeweiligen Kontingente werden für sechs Monate nach Mali verlegen. Vogt betont, „dass die Objektschützer einen wichtigen Beitrag für den multinationalen Friedenseinsatz der Vereinten Nationen in Mali leisten. All unsere Fähigkeiten werden gebraucht.“ Und er räumt ein: „Die Gefahr für Leib und Leben aller dort eingesetzten Soldaten und zivilen Organisationen ist nicht zu unterschätzen. Man muss diesen Einsatz ohne Zweifel, als den zurzeit gefährlichsten der Bundeswehr bezeichnen.“ Die unversehrte Rückkehr aller und eine erfolgreiche Auftragserfüllung haben für mich höchste Priorität“, sagt der Regimentskommandeur.

Die Vorbereitungen auf diesen Einsatz laufen bereits auf Hochtouren und das gesamte Regiment bündelt seine Konzentration und Anstrengungen in nächster Zeit zielgerichtet um die Soldaten und Soldatinnen bestmöglich darauf vorzubereiten.

Ein öffentlicher Appell zur Verabschiedung ist bereits in Planung.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.