• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Weitere acht Objektschützer in Niger verabschiedet

05.12.2018

Upjever Die Ablösung kommt: Für die sieben Soldaten aus der 2. Staffel des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“, die seit Mitte Oktober im Niger im Einsatz sind, abzulösen, stehen acht Soldaten bereit und verlegen am 6. Dezember nach Westafrika. Sie übernehmen die Bewachung auf dem Gebiet des internationalen Flughafens Niamey, der Hauptstadt des Niger. Der Einsatz der Schortenser Objektschützer ist bis Februar 2019 geplant.

Der stellvertretende Kommandeur des I. Bataillons, Major Walter Meischner, hat die Soldaten am Dienstag auf dem Fliegerhorst Upjever verabschiedet.

„Sie sind hervorragend ausgebildet, vorbereitet und haben den notwendigen Rückhalt“, sagte Meischner bei der Verabschiedung. Insbesondere hob er das „enorme Maß an Kameradschaft und Zusammengehörigkeitsgefühl“ der Objektschützer hervor. „Das macht Euch so besonders und deswegen haben vor allem wir, die zu Hause auf Euch warten, ein gutes Gefühl: Wir wissen, dass Ihr Euch aufeinander verlassen könnt.“

Zum Hintergrund: Auf dem deutschen Lufttransportstützpunkt sind ca. 50 deutsche Soldaten und zwei deutsche Transall-Transportflugzeuge stationiert. Eine der Maschinen steht zur Evakuierung verletzter, erkrankter oder verwundeter Soldaten aus dem gesamten Gebiet Westafrikas bereit. Dieses Gebiet umfasst Mauretanien, Mali, Burkina Faso, Benin und den Tschad. Dabei geht es nicht nur um deutsche Soldaten, sondern auch um Angehörige der alliierten Streitkräfte.

Das zweite Flugzeug steht als Ersatzmaschine zur Verfügung und wird zusätzlich zum Transport von Personal und Material eingesetzt. Auch mit dieser Maschine wird nicht nur der deutsche Bedarf abgedeckt sondern auch die Unterstützung der United Nations Multidimensional Integrated Stabilization Mission in Mali (MINUSMA) sichergestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.