• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Politik

Keine Zuweisung weiterer Flüchtlinge

08.11.2017

Varel Der Stadt werden vorerst keine neuen Flüchtlinge zugewiesen. Das gab Wilfried Alberts am Montagabend im Ausschuss für Jugend, Familien und Soziales bekannt. „Varel hat sein Soll erfüllt und liegt sogar drüber“, sagte der Leiter des Fachbereichs Ordnung und Soziales. Die Stadt habe 2016/2017 561 Asylbewerber aufgenommen und dezentral untergebracht. Dennoch: Die Flüchtlinge müssen weiter betreut werden. Und deshalb fördert die Stadt das Projekt der Integrationslotsen auch im kommenden Jahr mit 5000 Euro. Die Ausschussmitglieder stimmten einstimmig dafür.

Ebenfalls ohne Gegenstimme wurde beschlossen, auch 2018 wieder den „Tag der älteren Generation“ zu veranstalten. Der Termin steht schon fest: Die Stadt lädt für den 26. und 27 April ein. In diesem Jahr nahmen daran 395 Senioren teil.

Eine Neuheit gibt es bei den Berechtigungsausweisen. Auf Antrag von Dr. Susanne Engstler (CDU) wir er künftig individueller. So könne man zwischen vier Varianten wählen: dem Standard-Angebot (u.a. zehn Freikarten für das Quell- und Hallenbad, einen Gutschein für eine Bahnfahrt sowie einen Theater-Gutschein), dem Bahn-Angebot (zwei Fahrten, dafür keinen Theater-Gutschein), dem Theater-Angebot (zwei Eintrittskarten, dafür keine Bahn-Karte) und dem Schwimm-Angebot (Zwölf Freikarten, dafür kein Theaterticket).

Einstimmig beschlossen wurde auch die weitere Förderung des Altenbesuchsdienstes sowie der Ferienfreizeit und Ferienbetreuung.

Weitere Nachrichten:

CDU