• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Für großes Engagement geehrt

26.07.2018

Varel Für ihr langjähriges Engagement ist Andrea Mahnken die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden. Frieslands Landrat Sven Ambrosy überreichte ihr die Medaille am Mittwoch im Waisenstift in Varel.

Seit der Gründung des Arbeitskreises „Forum Brustkrebs“ des Frauenbüros und der Krebsberatung im Gesundheitsamt der Stadt Oldenburg im Jahr 2000 engagiert sich Andrea Mahnken im sozialen Bereich. 2003 gründete sie mit weiteren Frauen die „Betroffenen-Initiative Brustkrebs“ (BIB), die an Brustkrebs erkrankte Frauen unterstützt. Regelmäßig organisiert sie das Brustkrebsfrühstück für circa 80 betroffene Frauen.

Die 57-jährige Varelerin ist selbst mit 37 Jahren an Brustkrebs erkrankt. Ihr Ziel ist es, anderen Frauen zu helfen und ihnen mit ihrer Erfahrung zur Seite zu stehen. Dass sie sich trotz ihrer Krankheit engagiert, sei besonders hervorzuheben, sagte Sven Ambrosy in seiner Rede. „Ihr Optimismus und ihre Leistung verdienen daher großen Respekt“, sagte der Landrat.

Die gelernte Architektin Andrea Mahnken stellte unter anderem gemeinsam mit dem Tumorzentrum Weser Ems Fortbildungsveranstaltungen und eine Tagung „Wissen macht Mut“ auf die Beine. Seit 2003 ist sie außerdem Mitglied im Beirat des Vereins Brustkrebs Deutschland.

Vor vier Jahren hat Andrea Mahnken angefangen, sich als Mitglied der Hospizbewegung in Varel für ein Modellprojekt zur verbesserten Versorgung Schwerstkranker und ihrer Familien einzusetzen. Ebenfalls leistet die 57-Jährige Sterbebegleitung auf der Palliativstation des St.-Johannes-Hospitals in Varel. Sie ist weiterhin im Pius Hospital in Oldenburg tätig und unterstützt erkrankte Frauen.

„Wir leben von dem Wort Ehrenamt und denen, die das betreiben“, sagte Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner. Es sei wichtig, das Engagement zu hegen und pflegen, sagte er.

Nathalie Langer
Volontärin, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Waisenstift | Gesundheitsamt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.