• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Gesucht: Die Menschen des Jahres

22.10.2019

Varel Sie helfen Bedürftigen in Notlagen, stehen Menschen bei den Problemen des Alltags zur Seite oder setzen sich in einem Verein für das Gemeinwohl ein. Wer sich auf diese Weise engagiert, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten, ist ein Vorbild und verdient höchste Anerkennung. Doch wer sind die Menschen des Jahres 2019? Das fragen die Nordwest-Zeitung und die Oldenburgische Landesbank (OLB) bereits zum zehnten Mal.

Beim Jahresempfang der NWZ Anfang Februar 2020 sollen die Männer und Frauen geehrt werden, die sich im Alltag, im Verein oder im Ehrenamt durch besonderes Engagement verdient gemacht haben: stille Helfer, die sich vielmals im Hintergrund für andere einsetzen.

Jury kürt die Sieger

Erneut können nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Personengruppen für ihr ehrenamtliches Engagement nominiert werden. „Viele scheuen sich, bei der Ehrung alleine im Rampenlicht zu stehen. Sie ziehen es vor, die Auszeichnung gemeinsam mit ihren Mitstreitern entgegenzunehmen und nicht stellvertretend für sie“, sagt Ulrich Schönborn, stellvertretender Chefredakteur der Nordwest-Zeitung.

In der Vergangenheit lehnten es vorgeschlagene Kandidaten immer häufiger ab, im „Gemeinnützigen“ als einzelne Person vorgestellt zu werden. Damit kamen sie dann auch nicht in die Jury-Auswahl. Doch auch sie sollen weiterhin die Chance auf eine Ehrung bekommen.

So wie bei der Ehrung im Februar dieses Jahres. Dabei setzte sich gleich eine der nominierten Gruppen durch: Es gewann das Schauspiel-Ensemble der GPS-Werkstatt für behinderte Menschen in Jeringhave. Sie erfüllten sich in dem Film „Geiht nicht, gifft’t nich“ Träume. Frau des Jahres wurde Renate Luikenga, die von dem Erlös eines privaten Weihnachtsmarktes diejenigen beschenkte, die sonst geben. Der Sonderpreis der NWZ ging an die Freiwillige Feuerwehr für ihren Einsatz beim Großbrand auf dem Gelände der Papierfabrik.

Nun sind Sie, liebe Leserin und lieber Leser, gefragt. Nennen Sie uns Ihren Favoriten. Bestimmen Sie durch Ihren Vorschlag mit, wer ausgezeichnet wird. Die Redaktion erbittet Vorschläge bis zum Montag, 15. Januar 2020.

18 Geehrte seit 2018

18 Preisträger wurden bereits gekürt. 2010, bei der ersten Aktion „Mensch des Jahres“, waren die Vareler Ehrenamtliche Erika Lange und der Feuerwehrmann Udo Bakenhus ausgewählt worden, die sich als stille Helferin in der Vareler Tafel und als Lebensretter bewiesen hatten.

Menschen des Jahres 2011 wurden die Sportpädagogin Elena Liebenthal und Heimatvereinsvorsitzender Hans-Georg Buchtmann, 2012 wurden die im VTB und beim Leo-Club aktive Katharina Aey sowie Tim Lühring, ein Lebensretter, gewählt. Für das Jahr 2013 waren Ute Wilken, in etlichen Organisationen aktiv, und Lothar Macht (Betriebssportverband Küste) ausgezeichnet, 2014 Gabi Bolloff für ihren Einsatz im Besuchsdienst und Herbert Ammermann.

Goldene Mühle als Preis

2015 erhielten die Ehrung Anke Kück für ihr Engagement in der Hospizarbeit und der iranische Flüchtling Omid Homayouni, der mittlerweile als Integrationshelfer arbeitet. Menschen des Jahres 2016 wurden der damals 16-jährige Lebensretter Yorick Engel sowie Helga Dobberstein für ihr Engagement im Sozialen Kaufhaus Varel.

Andrea Janßen, die Kindern Schwimmen beibringt und in der Kirche aktiv ist, sowie Manfred Koehler erhielten 2017 die Auszeichnung in Form einer kleinen goldenen Mühle, die die Goldschmiedemeisterin Bettina Filmer exklusiv herstellte. Der Vareler ist vielseitig aktiv, wirbt für die Imkerei, spendete unter anderem 440 Mal Blut, engagiert sich im Sportverein Vareler TB sowie im Heimatverein.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.