• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Ehrenamt: Zwischen Licht, Ton und Sanitätern

27.10.2020

Varel Mit seinen gerade einmal 16 Jahren ist André Jodanow schon engagierter als andere in ihrem ganzen Leben: Er kümmert sich beim Niederdeutschen Theater in Varel um Licht und Ton, leistet Sanitätsdienste bei der Johanniter-Jugend und steht zusammen mit Philipp Theesfeld auch selbst als Musiker auf der Bühne. Für einen so jungen Menschen ist das außergewöhnlich – findet auch NWZ-Leserin Tanja Hofer. Sie hat André Jodanow deshalb als Kandidaten für die Wahl zum Menschen des Jahres vorgeschlagen. „Das ist eine Nominierung wert“, schreibt sie in ihrer E-Mail an unsere Redaktion zur Begründung.

Für Preis nominiert

Mit seinem vielfältigen Engagement hat André Jodanow bereits auf sich aufmerksam gemacht: So hat er den Jugendehrenamtspreis des Lions Clubs in Varel gewonnen und hat sich so für den Deutschen Engagementpreis qualifiziert. Eine Jury entscheidet dort, wer von den insgesamt 383 Nominierten mit dem Preis ausgezeichnet wird. Außerdem gibt es einen Publikumspreis, für den nur noch heute abgestimmt werden kann. Die Veranstaltung zur Wahl der Menschen des Jahres in Varel kennt André Jodanow auch schon: Bei der letzten Preisverleihung Anfang des Jahres sorgte er dort zusammen mit Philipp Theesfeld für Musik. Auch auf Veranstaltungen der Karnevalsgemeinschaft Waterkant hatten die beiden Auftritte, außerdem treten sie auch ehrenamtlich auf. Die Musik ist André Jodanow unter all seinen Beschäftigungen dann auch ein bisschen wichtiger als die anderen – auch wenn er sagt: „Das ist alles wichtig für mich.“

Dabei sieht er seine Beschäftigungen gar nicht so sehr als Ehrenämter oder gesellschaftlich wertvolle Engagements, sondern: „Es ist einfach ein Hobby, das irgendwo ins Ehrenamt läuft.“ Für ihn geht es darum, Spaß an der Sache zu haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zurzeit kaum Auftritte

Der kam in den vergangenen Monaten aber kürzer als sonst, denn wegen der Corona-Pandemie blieben einige seiner Beschäftigungen auf der Strecke. Auftritte als Musiker gab es kaum, immerhin gab es beim Theater am Vareler Hafen noch die Gelegenheit für ein paar Auftritte. Auch die Treffen bei der Johanniter-Jugend wurden zurückgefahren.

Die Durststrecke konnte er zusammen mit Philipp Theesfeld dann aber doch ganz gut überbrücken: Beide studierten neue Songs ein, spielten sie, filmten sich dabei und stellten die Videos dann ins Netz.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.