• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

FDP kritisiert Abriss der historischen Bahnbrücke

08.02.2018

Varel Die FDP Varel hat die Entscheidung der Bahn, die historische Fußgängerbrücke am Vareler Bahnhof abzureißen und neu zu bauen, kritisiert. Der Grund: Die Sanierung und der Erhalt des alten Denkmalübergangs sind mit drei bis vier Millionen Euro zu teuer. Leidtragende seien weiterhin die Fahrgäste am Gleis 3, so die FDP.

„Nicht zu begreifen ist, wie lange das alles dauert, ohne dass Ergebnisse erreicht werden. Wir müssen befürchten, dass vielleicht sogar die Elektrifizierung in Varel scheitert,“ schrieb der Vorsitzende Jost Etzold. FDP-Vorstandsmitglied Ulrich Gebauer brachte eine neue Idee ins Gespräch: „Die Elektrifizierung wird zwar zu niedrig montiert. Um trotzdem durchzukommen, wird bei der Ein- und Ausfahrt aus dem Bahnhof jeweils der vordere und hintere Stromabnehmer der Elektroloks eingezogen.“ So könnte mit diesen der Jade-Weser-Port bedient und der Einsatz von Dieselloks vermieden werden.

Zudem äußerte sich die Vareler FDP zum Thema inklusive Beschulung in Varel. „Früher leistete in Varel die Pestalozzi-Schule nachweislich gute Arbeit für Kinder mit Förderbedarf“, hieß es. Jetzt bestünde wieder die Chance, in Varel den Sekundarbereich der Förderschule Lernen ab Schuljahresbeginn am 1. August anzubieten.

Der Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung gewährt für eine Übergangszeit bis 2028 Bestandsschutz. „Dafür hat die FDP auf Kreisebene einen Antrag gestellt, aber es eilt sehr“, informierte Etzold.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.