• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

In 50 Jahren für FDP viel bewegt

01.09.2018

Varel Seit 50 Jahren hält Enno Ulffers der FDP die Treue. Geboren am 1. Dezember 1931 in seinem Elternhaus am Vareler Hafen 3, trat der mittlerweile 86-Jährige 1968 in die Freie Demokratische Partei ein. „Ich bin von einer Wählergemeinschaft zur FDP gewechselt, weil die Liberalen unter anderem das aus meiner Sicht bessere Parteiprogramm hatten“, erinnert sich Ulffers. Jetzt wurde er von den Vareler Liberalen geehrt.

Politisch hinterließ Ulffers in der Stadt einige Fußspuren. So gehörte er 35 Jahre lang für die FDP dem Rat an. Von 1978 bis 1983 war er stellvertretender Bürgermeister. Im Kreistag wirkte der „Hafenbutscher“ 15 Jahre lang mit, unter anderem als stellvertretender Landrat.

„Zu meiner Zeit als stellvertretender Bürgermeister war meine Partei mit fünf Abgeordneten im Stadtrat vertreten. Heute nur noch mit Jost Etzold“, blickt Ulffers zurück. Überhaupt habe sich das ganze Parteispektrum im Laufe der Jahrzehnte verändert. „Die FDP liegt mir aber immer noch am nächsten“, sagt er – obwohl er mit der Politik auf Bundesebene nicht so ganz einverstanden sei. Unter Guido Westerwelle als Bundesvorsitzenden habe er sich noch mit der liberalen Politik identifizieren können. Unter dem neuen Vorsitzenden Christian Lindner nicht mehr: „Auf Bundesebene ist das nicht mehr meine Partei.“

Neben der FDP zählt der Handball seit ebenfalls fast 50 Jahren zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Angefangen bei den Alten Herren des Vareler TB, nahm die Entwicklung der Handballabteilung unter der Regie von Ulffers und dem Zusammenschluss mit dem TV Altjührden 1974 einen rasanten Lauf bis in die 2. Bundesliga. Kein anderer wie Ulffers hat den Leistungshandball in Varel gefördert, unterstützt und begleitet.

Weitere Nachrichten:

FDP | Kreistag | Vareler TB

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.